62 Sportler und 21 Prüfer geehrt

62 Sportler erhielten vom Kreissportbund Osterode das Goldene Sportabzeichen, 21 Prüfer wurden geehrt. (Foto: Bordfeld)

Kreissportbund Osterode überreichte im Dorfgemeinschaftshaus Dorste das Goldene Sportabzeichen

Der Kreissportbund Osterode überreichte in einem festlichen Rahmen Goldene Sportabzeichen und ehrte langjährige Prüfer. Ausgerichtet wurde die Feierstunde vom TSC Dorste im Dorfgemeinschaftshaus. Der Schatzmeister des KSB, Matthias Beushausen, begrüßte neben zahlreichen Sportlern aus Vereinen des Kreises Osterode auch einige Ehrengäste aus der Politik.
Unter ihnen war der stellvertretende Landrat Klaus Liebing, der den Reigen der Grußwortüberbringer eröffnete. Im DGH Dorste gebe es heute nur Gewinner. Zwei unter den zu Ehrenden (Dieter Jahn und Dieter Mönnich) hätten bereits zum 50. Mal die Voraussetzungen für den Erhalt des Sportabzeichens erfüllt, so Liebing. Ein besonderes Dankeschön richtete Liebing an die ehrenamtlichen Helfer, die aktiven Prüfer und die Stützpunktleiter.
Der stellvertretende Bürgermeister der Stadt Osterode, Harald Renz, würdigte die Idee, die Erwerber des „Sportabzeichens mit Zahl“ und die des „Sportabzeichens für Menschen mit geistiger Behinderung“ in einer gemeinsamen Verleihungsfeier zu ehren. Ortsbürgermeisterin Helga Klages bedankte sich bei allen, die zur Auszeichnung nach Dorste gekommen waren. Sie habe Respekt vor Sportlern, die sich weder vom Wetter, noch von anderen Einschränkungen abhalten ließen und damit die Bedingungen zum Erreichen des Sportabzeichens erfüllt hätten.
Auch Günter Thiele, Sportabzeichen-Beauftragter des KSB, hieß die Gäste willkommen und war erfreut, dass auch Sportler der Harz-Weser-Werkstätten und des Lebensbaums zugegen waren.
Im Anschluss an die Reden ehrten Günter Thiele und Matthias Beushausen sowie Petra Graunke, die Vereins-Service-Assistentin des KSB, die Prüfer und vergaben die Sportabzeichen.

Ehrungen und Goldene Sportabzeichen

Geehrte Prüfer:
45. Mal: Eberhard Müller, Wolfgang Becker
und Fritz Heert
35. Mal: Gustav von Daake, Wolfgang Granatowski und Ingeborg Krüger
27. Mal: Wilfried Krüger
25. Mal: Katja Beck und Tanja Wedekind
20. Mal: Joachim Frisch und Günther Wedekind
10. Mal: Dieter Schlenczek, Joachim Schramm, Birgit Engelke, Renate Winterberg, Andreas Kaufmann, Werner Pförtner, Jochen Schildknecht, Otto Vihs und Henrika Werner

Sportabzeichen für 30 bis 50-malige Teilnahme:
50: Dieter Jahn und Dieter Mönnich
40: Wolfgang Bode, Marion Gollmert, Ilse Schopp, Helmut Waldmann und Roland Winkler
35: Frank Berner und Dieter Deichmann
30: Jürgen Burchardt, Helga Kriebel und Helmut Schmidt

Sportabzeichen für fünf bis zehnmalige Teilnahme:
10: Constanze Bock, Anne Bockelmann, Sabine Genscher, Helge Hahn, Matthias Hahn, Christine Herr, Britta Kirchhoff, Kathrin Klein, Christian Köcher, Karsten Kriebel, Angelika Lindert, Andrea Mogge, Simone Mügge, Michaela Pförtner, Ulrike Steinecke und Bettina Zietz.
7: Marianne Koch
6: Ingo Kohlrausch, Lars Neumann und Patrick Scheidt
5: Lara Al Najem, Jürgen Bayer, Anja Biel, Simone Dreymann, Angela Ebner, Christina Eichenberg, Wolfgang Gruschka, Klaus Hartwig, Michael Hepe, Heino Hilbig, Isabell Marienfeld, Franziska Murken, Michael Pröhl, Doris Roddewig, Kerstin Schirmer, Anja Töpperwien, Gabriele Vitalis-Berndt, Ingo
Waldmann, Heiko Wolter und Karl-Heinz Wolter,
4: Michael Reck
3: Sarah-Louisa Brakel
2: Florian Leopold
1: Lukas Dietrich, Dennis Mathmutovic, Nadine Richtig