Am 14. April ist Zukunftstag für Schülerinnen und Schüler

Die Gleichstellungsstelle des Landkreises Osterode am Harz informiert

Osterode (bo). Am Donnerstag, 14. April, ist wieder Zukunftstag für Mädchen und Jungen. An diesem Tag öffnen Unternehmen, Betriebe, Hochschulen, Forschungsstätten und Verwaltungen in ganz Deutschland ihre Türen für Schülerinnen und Schüler ab der 5. Klasse. Die ursprüngliche Idee war, dass Mädchen an diesem Tag ihre Väter an deren Arbeitsplatz begleiten, um so einen Einblick in die Berufe zu erhalten, die sie bei ihrer Berufswahl eher selten in Betracht ziehen. Dies sind insbesondere Berufe aus den Bereichen Technik, Naturwissenschaften, Handwerk und Informationstechnologie. Auch soll die Möglichkeit bestehen, weibliche Führungskräfte kennenzulernen oder weiblichen Vorbildern in Führungspositionen in Wirtschaft und Politik zu begegnen.
Für Jungen findet parallel zum Girls Day der Boys Day statt. Die Jungen sollen an diesem Tag Dienstleistungsberufe wie beispielsweise in den Bereichen Erziehung, Soziales, Gesundheit und Pflege kennenlernen, Berufsfelder also, die bislang als „typisch weiblich“ galten.
Das Ziel des Zukunftstages ist auch, Mädchen wie Jungen eine volle Ausschöpfung ihrer Berufsmöglichkeiten zu bieten und ihnen zu helfen, sich von traditionellen Denkmustern zu lösen. Was aber tun, wenn ein Begleiten der eigenen Eltern nicht möglich ist oder die Eltern nicht in den oben erwähnten Berufsfeldern tätig sind?
Als erste Ansprechpartner für Schülerinnen und Schüler bieten sich zum einen die Gleichstellungsbeauftragten an den Schulen an (Namen liegen den Schulsekretariaten vor). Da der Zukunftstag in den Schulen innerhalb der Berufsorientierung läuft, helfen genauso die AWT (Arbeit/Wirtschaft/Technik) Fachbereichsleiter/innen oder die berufsorientierenden Schulsozialarbeiter/innen weiter. Auch das Job-Center ist bereit, interessierte Schülerinnen und Schüler bei der Vermittlung eines geeigneten Betriebes zum Zukunftstag zu unterstützen. Ansprechpartner ist Heinz Lohrengel, zu erreichen unter der Telefonnummer (05522) 3142100, oder per E-Mail unter heinz.lohrengel@landkreis-osterode.de.
Im Landkreis Osterode bietet das Bauunternehmen H. Kruse in Bad Lauterberg einen „Schnuppertag“ an. Auch die Technische Universität Clausthal lädt zu verschiedenen Veranstaltungen zum Girls Day ein (www.gb.tu-clausthal.de). Ansprechpartnerin ist die Gleichstellungsbeauftragte der TU Clausthal, Margrit Larres, zu erreichen unter der Telefonnummer (05323) 723106, oder per E-Mail unter gleichstellungsbuero@tu-clausthal.de. Weitere Informationen gibt es im Internet unter www.girls-day.de.