Anpassung der Saunapreise im ALOHA

Die Eintrittspreise für die Saunawelt des ALOHA Aqua-Landes in Osterode werden ab 1. Juli aufgrund einer Umsatzsteuererhöhung angepasst.

Umsatzsteuer steigt ab 1. Juli / Einstimmiger Beschluss des Stadtrates

Die Eintrittspreise für den Saunabesuch unterlagen bisher dem ermäßigten Umsatzsteuersatz von sieben Prozent. Am 1. Juli 2015 tritt nun eine Erhöhung der Umsatzsteuer für Saunaeintritte auf zukünftig 19 Prozent in Kraft. Davon betroffen sind mehr als 16 Millionen Bürgerinnen und Bürger der Bundesrepublik Deutschland, die nach einer Erhebung des Deutschen Sauna-Bundes regelmäßig öffentliche Saunaanlagen besuchen. Auch für die Premium-Saunalandschaft des ALOHA Aqua-Landes in Osterode müssen die Preise entsprechend angepasst werden.
Die Geschäftsführerin der Wirtschaftsbetriebe der Stadt Osterode kritisiert den Wegfall der Umsatzsteuerermäßigung. „Eine solche Entscheidung führt zu einer nicht unerheblichen Mehrbelastung für alle Saunabesucher. Wir bedauern dies sehr“, so Severine Schmidt. In der Sitzung des Stadtrates vom 28. Mai diesen Jahres wurde die Anpassung der Saunaeintrittspreise aufgrund der Umsatzsteuererhöhung zum 1. Juli 2015 einstimmig beschlossen. Der Preis für eine Vier-Stunden-Eintrittkarte für einen Erwachsenen steigt dann beispielsweise von 11,60 Euro auf 12,90 Euro. „Wir hoffen auf das Verständnis unserer Gäste und versichern, die gewohnt hohe Qualität unserer Saunaangebote weiterzuführen“, so der Betriebsleiter des ALOHA, Holger Friedrich.
Unter dem Motto „Aktive Gesundheitsvorsorge darf nicht bestraft werden“ setzen sich die Saunabetreiber und deren Verbände auch weiterhin aktiv für eine Rücknahme dieser Umsatzsteuererhöhung ein.