Auto rollt 400 Meter Straße hinunter

An diesem Baum war „Endstation“ für den führerlosen Opel. (Foto: Polizei)

Führerloser Wagen prallt im „Steilen Ackerweg“ frontal gegen Baum

Eine junge Frau aus Northeim hatte ihr Fahrzeug am gestrigen Montagmorgen in Osterode, genauer in der Straße „Steiler Ackerweg“ zum Parken abgestellt.

Gegen 8.10 Uhr machte sich der Opel selbstständig, rollte etwa 400 Meter die Straße mit etwa fünfprozentigem Gefälle hinunter und prallte frontal gegen einen Baum. Durch den Zusammenstoß wurden die Baumkrone sowie der Stamm beschädigt. Während der herren- beziehungsweise frauenlosen Talfahrt wurde kein weiteres Fahrzeug beschädigt. Auch Personen wurden nicht verletzt.
Um derartige Unfälle zu vermeiden, rät die Polizei: Autofahrer sollten beim Parken auf abschüssigen Straßen den 1. Gang einlegen. Der Motor des Wagens leistet zwar Widerstand gegen das Wegrollen, insbesondere ist es aber unbedingt nötig, auch die Hand- oder Feststellbremse zu fixieren, um das Auto zu sichern. Weiterhin sollten die Vorderräder in Richtung Bordstein eingeschlagen sein.
Die Gesamtschadenshöhe beläuft sich auf 3100 Euro.