Brandschutzaufklärung verbessert

Die 10.000 Euro teure Anschaffung wäre ohne die Unterstützung zahlreicher Firmen nicht möglich gewesen. (Foto: Feuerwehr Osterode)

Neues Arbeitsgerät für die Brandschutzerzieher des Landkreises Osterode

An der feuerwehrtechnischen Zentrale (FTZ) in Osterode erfolgte jetzt die offizielle Übergabe des neuen Brandschutzanhängers. Dieses Arbeitsgerät wird in Zukunft den ehrenamtlichen Brandschutzerziehern des gesamten Landkreises Osterode bei ihrer Ausbildung zur Verfügung stehen.
Mit diesem durch Spenden finanzierten und durch Eigenleistung aufgebauten Brandschutzanhänger können jetzt noch besser die Brandschutzerziehung und -aufklärung in Kindergärten, Schulen und bei Menschen mit Behinderungen und Migrationshintergründen durchgeführt werden.
Die 10.000 Euro teure Anschaffung war allerdings nur durch die Unterstützung zahlreicher Firmen aus dem Landkreis Osterode möglich. Die Brandschutzerzieher bedankten sich bei der Übergabe bei den anwesenden Sponsoren. Die Bedeutung der vorbeugenden Brandschutzerziehung hat in den letzten Jahren einen immer größeren Stellenwert erhalten. Der Missbrauch des Notrufes und das Spielen mit dem Feuer haben bei den jungen Menschen stark nachgelassen. Sicherlich auch ein Verdienst der Brandschutzerziehung.