Circus Moreno gastiert bis Sonntag in Osterode

Das Minion, Juniorchef Gerardo Moreno, Dompteur Alkaras, die „Meerjungfrau“ und „Liebesengel Amor“ freuen sich zusammen mit den beiden Kamelen „Kenia“ und „Sultan“ auf das Publikum in Osterode. (Foto: Bordfeld)

Eine bereifte „Arche Noah“ ist auf der Bleichestelle, dem Festplatz von Osterode, „vor Anker gegangen“. Die Rede ist von dem Circus Moreno, der 1831 von Carlo Moreno aus der Taufe gehoben wurde, und wo es am heutigen Mittwoch um 19 Uhr zum ersten Mal „Manege frei“ heißen und dann bis Sonntag, 5. Juni, „Die Reise ins Wunderland“ gestartet wird.

Es werden aber nicht nur Menschen atemberaubende Artistik auf festem Boden und unter der Zirkuskuppel präsentieren oder humorvolle Clowns, wozu auch ein Minion gehört, die Lachmuskeln strapazieren. Tiere werden mit ihren Darbietungen ebenso überzeugen. Ob das nun die beiden Kamele „Kenia“ und „Sultan“, die „tanzenden“ Esel, die Pferde oder springfreudigen Hunde sind. Sie alle dürfen übrigens auch nicht bloß angeschaut werden. In der Pause des zweistündigen Programms öffnet nämlich der Streichelzoo.
Wer von den kleinen Gästen auch mal die Manege betreten und das Publikum in Staunen versetzen möchte, hat dazu am Freitag während der 17-Uhr-Vorstellung die Möglichkeit. Am Sonntag haben die Papas freien Eintritt, wenn sie zur 14-Uhr-Vorstellung in Begleitung eines zahlenden Kindes sind. Außerdem wird vom Circus Moreno am Donnerstag ab 17 Uhr und Samstag auch ab 19 Uhr viel geboten.
Wer mehr erfahren oder Karten im Vorverkauf erwerben möchte, sollte folgende Telefonnummer anwählen: 0177-5881905.

VORSTELLUNGEN:
Mittwoch: 19 Uhr
Donnerstag und Freitag: 17 Uhr
Samstag: 15 und 19 Uhr
Sonntag: 14 Uhr