Einbrecher verletzt 84-Jährige schwer durch Schläge

Am Montag gegen 4 Uhr drang ein Einbrecher im Kapellenweg in ein Einfamilienhaus ein.

Hier traf er auf die im Bett liegende 84 Jahre alte Bewohnerin und verletzte sie durch Schläge auf Arme und Kopf. Die Seniorin musste mit einem Rettungswagen in das Herzberger Krankenhaus gefahren werden, wo sie stationär aufgenommen wurde. Zuvor hatte der Täter mit brachialer Gewalt die Terrassentür des Wohnhauses geöffnet. Anschließend durchsuchte er das Keller- und Erdgeschoss nach Diebesgut. Im Obergeschoss traf er auf die inzwischen wach im Bett liegende 84-Jährige. Durch Schläge auf die Arme und den Kopf versuchte er die Frau zur Herausgabe von weiteren Gegenständen zu veranlassen. Kurz darauf ließ der Einbrecher von der Frau ab und flüchtete aus dem Wohnhaus. Die Seniorin verständigte anschließend über den Notruf Polizei und Rettungsdienst. Nach den bisherigen Ermittlungen flüchtete der Täter über den Kapellenweg in Richtung der Straße Im Strange. Hier verläuft sich bislang seine Spur. Der Tatort wurde von Kriminaltechnikern des 5. Fachkommissariats der Polizeiinspektion Northeim/Osterode akribisch auf Spuren untersucht. Noch am Pfingstmontag begannen zudem die Ermittler des 2. Fachkommissariats mit ihrer Arbeit. Ein Ermittlungsverfahren wegen schwerer räuberischer Erpressung, gefährlicher Körperverletzung und Wohnungseinbruchsdiebstahls wurde eingeleitet. Ob etwas gestohlen wurde ist bislang noch nicht geklärt. Es werden dringend Zeugen gesucht, die den Täter gegen kurz nach vier auf seiner Flucht über den Kapellenweg in Richtung Im Strange oder im weiteren Verlauf gesehen haben. Möglicher Weise hat der Einbrecher sich auf seiner Flucht von Gegenständen und Bekleidungsstücken entledigt. Anwohner die in Mülleimern oder Vorgärten dementsprechendes finden, werden wie alle anderen Zeugen gebeten, sich unter der Telefonnummer (05551) 70050 an die Northeimer Polizei zu wenden.