Empfehlungen zum Grippeschutz

Hygienemaßnahmen sollten beachtet werden

Osterode (bo). Das Gesundheitsamt des Landkreises Osterode am Harz informiert darüber, dass das Grippevirus A/H1N1, das im Jahr 2009 die sogenannte „Schweinegrippe“ oder Neue Influenza ausgelöst hatte, neben anderen Grippevirustypen auch in der jetzt beginnenden Grippesaison auftritt. Der aktuelle Grippeimpfstoff schützt auch gegen dieses Virus; der volle Impfschutz ist nach 2-3 Wochen aufgebaut. Eine Impfung ist sinnvoll; in Niedersachsen ist die Influenza-Impfung für alle Kinder jenseits des 6. Lebensmonats sowie für Jugendliche und Erwachsene ohne Einschränkung öffentlich empfohlen.
Influenza und Erkältungskrankheiten werden über Tröpfchen- und Schmierinfektion übertragen. Daher sollte außerdem jeder die in diesen Fällen üblichen Hygienemaßnahmen beachten:

• Hände waschen, insbesondere vor dem Essen, nach dem Niesen, Husten und Naseputzen
• niemanden anniesen oder anhusten
• benutzte Taschentücher sofort entsorgen
• das höfliche Handgeben zur Begrüßung möglichst unterlassen

Für Rückfragen ist das Gesundheitsamt erreichbar unter der Telefonnummer (05522) 960-555. Auf der Internetseite „www.nlga.niedersachsen.de“ stellt das Niedersächsische Landesgesundheitsamt Antworten auf häufig gestellte Fragen sowie Links mit weiterführenden Informationen bereit.