Erfolgreiche Theatersaison geht zu Ende

Michael Stein und Corina Eppert zeigten sich über die Resonanz hocherfreut.

Stadthalle Osterode verbucht zahlreiche sehr gut besuchte Veranstaltungen

„Abonnenten sind nicht so leicht zu vertreiben. Es ist zum Staunen, was ein guter Abonnent verträgt“.
Dieser Ausspruch des österreichischen Dramatikers, Schauspielers und Bühnenautors Johann Nepomuk Nestroy trifft sicher nicht auf die Theatersaison 2015/2016 der Stadthalle Osterode zu.

Denn immer wieder wurde das Theaterabonnement der abgelaufenen Saison von den Besuchern in Osterodes Kulturzentrum als eines der besten der letzten Jahre gewürdigt. Wie bereits in den letzten Jahren war das Abo erneut bis auf ganz wenige Einzelplätze ausverkauft. Auch die Zahl derer, die auf der Warteliste stehen, reißt nicht ab. Bei 706 verkauften Abonnements von 717 angebotenen Plätzen sprechen die Zahlen ganz klar für sich.
Sicher liegt das auch an den erschwinglichen Preisen, die für ein Abonnement zu Buche stehen, aber vor allem auch an der Auswahl und dem Angebot der einzelnen Stücke. Mit hoher Qualität und einer Bandbreite an bekannten Schauspielerinnen und Schauspielern konnten so alle sieben Stücke auch im freien Verkauf mit sehr guter Zuschauerfrequenz aufwarten. Darüber waren Michael Stein, Leiter der Stadthalle, und Corina Eppert, Eventmanagerin und Stellvertreterin, hoch erfreut, würdigt es doch die gemeinsame Arbeit am Projekt Stadthalle. Zahlreiche Zuschauer bis weit über den Landkreis Osterode hinaus bestätigen dies.
Aber nicht nur das Theaterabonnement, sondern auch die enorme Angebotspalette der freien Veranstaltungen, locken immer wieder viele Zuschauer in die Stadthalle. Neben Tagungen und Vorträgen, dem Herbstfestival oder dem Martinsmarkt als Messen, einem umfangreichen Kinderprogramm und vielen anderen Veranstaltungen, standen namhafte Künstler auf der Bühne der Stadthalle Osterode und begeisterten ihr Publikum. Klaus Hoffmann, Chris Barber, Ralf Schmitz, Marlene Jaschke, Heinz Rudolf Kunze, Maybebop, die feisten und Rüdiger Hoffmann konnten ebenso überzeugen wie heimische Künstler. Hier sind stellvertretend Frank Bode, die Sösespatzen, das Ballettstudio Lowin und die Tanzschule Baufeldt zu nennen. Zudem begeisterten auch zahlreiche Shows und Musikveranstaltungen wie beispielsweise Barock AC/DC, ABBA today, Magic of the Dance, China Circus, Die Nacht des Musicals oder die Disko City-Beat das Publikum.
So steht eine äußerst erfolgreiche Saison kurz vor ihrem Ende, aber die neue befindet sich bereits in den Startlöchern. Vieles ist schon geplant, anderes ist noch in Vorbereitung, einige Veranstaltungen befinden sich seit einiger Zeit im Vorverkauf. Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Stadthalle, ob im Büro, an der Theaterkasse, in der Technik oder hinter den Kulissen, freuen sich auf die Besucher und die Spielzeit 2016/2017 in der Stadthalle Osterode ... wo man sich gern trifft!