Florian Panknin übernimmt Vorsitz der Jusos

Julian Zeug legt sein Amt im Zuge der JHV nieder / Aktuelle politische Themen besprochen

Osterode (bo). Zu ihrer Jahreshauptversammlung luden jüngst die Jusos im Unterbezirk Osterode in das Parteibüro der SPD ein. Neben dem Bericht des Vorsitzenden standen diesmal auch Neuwahlen des Vorstandes sowie Diskussionen über die Themen Kreisfusion, Landtagswahl und Mitgliederarbeit auf der Tagesordnung.
In seinem Bericht blickte Vorsitzender Julian Zeug auf die Arbeit der Jusos im vergangenen Jahr zurück. Daraus ging unter anderem hervor, dass sich Vorstand und Mitglieder zu acht Arbeitstreffen zusammenfanden und dabei über Bildungs- und Schulpolitik sowie über Strukturprobleme im Landkreis diskutierten. Zeug stellte fest, dass die Beteiligung bei diesen Treffen leider nicht immer in dem Maße gegeben war, wie er es sich gewünscht hätte und regte für das kommende Jahr ein verstärktes Zugehen auf neue Mitglieder an. Im Anschluss an seinen Bericht gab er bekannt, dass er nicht erneut für das Amt des Vorsitzenden kandidieren werde.
Bei den anschließenden Vorstandswahlen bot sich Florian Panknin der Versammlung als Kandidat für das Amt des Vorsitzenden an. Panknin hat die Arbeit der Jusos in den vergangenen Jahren bereits inhaltlich begleitet und verfügt durch verschiedene Funktionen in SPD-Unterbezirk, Ortsverein und Fraktionen über politische Erfahrung. Er erklärte unter anderem zu seinem Ziel, die Interessen der Jusos in die aktuelle politische Diskussion auf Kreisebene einzubringen, die Gruppe wieder stärker an der Arbeit des Juso-Bezirks Braunschweig zu beteiligen und sich verstärkt mit den benachbarten Juso-Unterbezirken zu vernetzen. Die Versammlung sprach Panknin hierfür mit einem einstimmigen Wahlergebnis das Vertrauen aus. Ebenfalls einstimmig gewählt wurden zu stellvertretenden Vorsitzenden Alexander Jedamzick und Jan Kneusels, zur Schriftführerin Annika Weddecke und zu Beisitzern Julian Zeug und Sascha Schwerin.
Es folgten Berichte des neuen Vorsitzenden über den aktuellen Stand der Kreisfusion und die Juso-Landeskonferenz in Osnabrück, an welcher die Jusos mit einer Delegation teilnahmen. Zum Abschluss dankte der Vorsitzende dem alten Vorstand und insbesondere Julian Zeug für die geleistete Arbeit im vergangenen Jahr und gab noch zwei Termine bekannt: Am Mittwoch, den 16. Mai richten die Jusos einen Grillabend mit Neumitgliedertreffen aus, am Donnerstag, 31. Mai, versammeln sie sich zu einem Arbeitstreffen. Einzelheiten werden rechtzeitig auf der Homepage der Jusos bekannt gegeben unter: www.jusos-osterode.de.