Fünf Hexentrail-Teams spenden fürs Hospiz

Sie hatten sich nicht alltägliche Namen gegeben und starteten beim diesjährigen Hexen-Trail für den ambulanten Hospizdienst Osterode durch.

Da sie bei der Verlosung der Spendengelder von Fortuna bedacht wurden, machten sich die Läufer von „Eine Kurve noch“, das „Gemischte Quartett“, „Alle oder keiner“, „Die Bergsteiger“ und die Läufer des „Küchenstudios Hattorf“ auf den Weg nach Osterode in die Herzberger Straße 28b . Mitgebracht hatten sie den symbolischen Scheck, den sie der Leiterin der Einrichtung, Petra Schröder, überreichten. Sie und ihr Team freuten sich riesig über dies ungerade Summe, die sich auf insgesamt 1.917 Euro beläuft. Die große Schar der Sprinter folgte aber auch der Einladung des Hospizes und ließen sich gerne über diese Einrichtung und deren Arbeit unterrichten.