Gastfamilien gesucht Wer hat Zeit, Freiwillige für ein paar Tage aufzunehmen?

Wer hat Zeit, Freiwillige für ein paar Tage aufzunehmen?

In knapp vier Wochen ist es wieder soweit: der Oxfam Deutschland Trailwalker zieht Hunderte Läuferinnen und Läufer aus ganz Deutschland in den Harz. 300 Freiwillige unterstützen den Spendenlauf mit Start in Osterode rund um die Uhr und nehmen dafür oft eine weite Anreise auf sich. Viele von ihnen wünschen sich dann ein richtiges Bett und nicht nur die Isomatte auf dem Zeltplatz. Daher sucht der Oxfam Trailwalker Gastfamilien in Osterode und Umgebung.
Wer hat Lust und Zeit, vom 5. bis zum 8. September tageweise ein bis zwei Freiwillige aus München, Frankfurt, Berlin oder Hamburg bei sich aufzunehmen? Gibt es da vielleicht noch ein freies Gäste- oder Kinderzimmer im Umkreis von 15 bis 20 Kilometer rund um Osterode? Ganz toll wäre auch ein kleines Frühstück für die fleißigen Helferinnen und Helfer, die mit ihrem ehrenamtlichen Engagement den 100-Kilometer-Lauf erst möglich machen.
Bereits im vergangenen Jahr konnten einige Gastfamilien erfolgreich vermittelt werden. Die Zufriedenheit unter den Freiwilligen war so groß, dass viele nachfragen, ob es wieder die Möglichkeit gibt, bei einer Familie in und um Osterode unterzukommen.
Wer sich nicht zutraut, gleich die 100 Kilometer in maximal 30 Stunden für die Nothilfe- und Entwicklungsorganisation Oxfam zu laufen, kann dann ja seine Gäste erst einmal gründlich ausfragen oder bei der Siegerehrung am Sonntag vor der Osteroder Stadthalle vorbeischauen.
Interessierte können sich bei Swenja Janine Schlegel, Freiwilligenkoordinatorin beim Oxfam Deutschland Trailwalker unter (030) 453069752 melden.