Glätteunfall auf der B 243

Osterode (bo). Ein 54-jähriger Fahrzeugführer aus Lahstedt befuhr am Dienstag gegen 15 Uhr mit seinem Lkw und Wohnwagen die B 243 in Richtung Seesen. In Höhe Kilometer 10,65 geriet er infolge extremer Schneeglätte ins Schleudern, drehte sich und beschädigte diverse Felder der Außen- und Mittelleitplanken. Eine Teilstrecke der B 243 musste kurzfristig gesperrt werden, da beide Fahrzeuge die gesamte Fahrbahn blockierten. Es entstand ein Gesamtschaden in Höhe von etwa 9000 Euro.