Harz Energie unterstützt weiter den Hexen-Stieg

Entlang des Harzer Hexenstieges gibt es viele interessante Entdeckungen zu machen.

Finanzierung des zertifizierten Wanderwegs ist weiterhin gesichert

Die Harz Energie GmbH & Co. KG mit Sitz in Osterode und der Harzer Tourismusverband (HTV) haben die bestehende Sponsoring-Kooperation für den Harzer-Hexen-Stieg für drei Jahre verlängert. Der Energieversorger aus der Region setzt somit die bereits seit 2009 laufende Unterstützung des „Marketingpools Harzer-Hexen-Stieg“ fort. Der Geschäftsführer der Harz Energie GmbH & Co. KG, Dr. Hjalmar Schmidt, und der Vorsitzende des Harzer Tourismusverbandes, Landrat Stephan Manke, unterzeichneten am gestrigen Freitag direkt am Harzer-Hexen-Stieg die entsprechende Kooperationsvereinbarung.
„Der Harzer-Hexen-Stieg ist das Aushängeschild der Region. Als Unternehmen, das eng mit der Region verwurzelt ist, bringen wir uns gerne in das Projekt ein.“, so Dr. Hjalmar Schmidt.
Alle Beteiligten sind sich einig, dass nur durch die Hilfe der Sponsoren und Partner wirksame Marketingmaßnahmen initiiert und die hohe Qualität des Weges erhalten werden können. Im Februar verlängerten auch die Sparkassen am Harzer-Hexen-Stieg ihr Sponsoring für das länderübergreifende Erfolgsprojekt.
Landrat Manke als Vorsitzender des HTV freut sich über den Fortbestand der Kooperationen und sagt: „Nur mit dieser starken Unterstützung aus der Region können wir den Harzer-Hexen-Stieg auf seinem hohen Niveau halten und als Leuchtturm für den Wandertourismus im Harz weiter ausbauen. Mit Harz Energie als starken regionalen Partner können wir in Zusammenarbeit mit den weiteren Sponsoren und Partnern die Ansprüche an einen Qualitätswanderweg erfüllen und die Kommunikation und Angebote über moderne Marketingkanäle sicherstellen.“
Eine Studie des Bundesministeriums für Wirtschaft und Technik und des Deutschen Wanderverbandes aus dem Jahr 2010 zeigte, dass rund 56 Prozent aller Deutschen aktive Wanderer sind. Rund 40 Millionen Menschen verbringen ihren Urlaub somit gelegentlich, regelmäßig oder sogar komplett auf Wanderwegen. Der Harz liegt dabei mit seinem abwechslungsreichen Angebot im Trend. Der Harzer-Hexen-Stieg verbindet die Orte Osterode in Niedersachsen und Thale in Sachsen Anhalt und durchquert auf einer Gesamtlänge von 97 Kilometern die verschiedensten Landschaftsformationen der Region. Seit 2003 begeistert er immer mehr Outdoor- und Trekkingfans. Schon jetzt beginnen die Vorbereitungen für das 10-jährige Jubiläum im nächsten Jahr, das mit vielen Veranstaltungen und Aktionen gefeiert werden soll.
Seit 2008 trägt der Weg das Label „Qualitätswanderweg Wanderbares Deutschland“. Eine abwechslungsreiche Natur sowie eine hochklassige Wanderinfrastruktur – von der Wegbeschaffenheit über die Ausschilderung bis hin zur Unterkunft – steht hoch im Kurs des wanderaffinen Publikums. Genau diese Punkte werden als Grundlage der Auszeichnung akribisch geprüft.
Der Zusammenarbeit mit dem Harzklub e.V. mit seinen vielen ehrenamtlichen Helfern, dem Nationalpark Harz und den Sponsoren ist es zu verdanken, dass der Weg diesen hohen Anforderungen der Wanderer gerecht werden kann.