Kaum Zeit zum Durchatmen

Das Programm in der Stadthalle Osterode lässt eigentlich keine Wünsche offen. Alleine in den ersten drei Monaten des neuen Jahres gehen 22 Veranstaltungen über die Bühne. Am 15. Januar wird beispielsweise die Simon & Garfunkel Revival Band in Osterode gastieren. Ihre Konzerte sind regelmäßig ausverkauft und werden in der Presse landauf landab gefeiert.

In der Stadthalle Osterode gehen allein im ersten Quartal des Jahres 22 Veranstaltungen über die Bühne

Es ist schon erstaunlich, wirft man dieser Tage einen Blick auf das Veranstaltungsprogramm in der Stadthalle Osterode für das erste Quartal des Jahres 2015. Dort finden sich nämlich sage und schreibe 22 Veranstaltungen, die reichlich Unterhaltung versprechen und zudem abwechslungsreicher kaum sein könnten.

Los geht es bereits am kommenden Mittwoch, 7. Januar, mit dem traditionellen Neujahrskonzert, das auch in diesem Jahr wieder vom Göttinger Symphonie Orchester gestaltet wird. Beginn ist um 20 Uhr. Karten für dieses Konzert sowie für nahezu alle Veranstaltungen in der Stadthalle gibt es übrigens auch ganz bequem in der Geschäftsstelle des „Beobachter“.
Am Sonntag, 11. Januar, werden dann ab 11 Uhr Kinder voll auf ihre Kosten kommen, wenn das Puppentheater des NABU Osterode in der Stadthalle gastiert. Tickets zum Preis von fünf Euro gibt es in diesem Fall übrigens nur an der Tageskasse.
Musikalisch geht es dann am Donnerstag, 15. Januar, weiter. Ab 20 Uhr wird die Simon & Garfunkel Revival Band für herrliche Stimmung sorgen und die größten Hits des amerikanischen Folk-Rock-Duos erklingen lassen.
Der Tuspo Petershütte lädt am 17. Januar wieder zu seinem großen Tanzball ein. Karten für dieses besondere Vergnügen sind nur beim Veranstalter, dem Petershütter Sportverein erhältlich.
Weiter im Programm geht es dann am Freitag, 23. Januar, mit der Veranstaltung „A Spectacular Night Of Queen“ einer Hommage an die erfolgreiche britische Rockband „Queen“, die in den siebziger und achtziger Jahren mit Hits wie „We Will Rock You“, „Another One Bites The Dust“ oder „Radio Ga Ga“ die internationalen Hitparaden beherrschte. Das Konzert beginnt um 20 Uhr.
Munter weiter geht es am Sonntag, 25. Januar, mit dem Theaterstück „Alle sieben Wellen“, einer Komödie nach dem Roman von Daniel Glattauer. In den Hauptrollen sind die bekannten Schauspieler Ann-Cathrin Sudhoff und Ralf Bauer zu sehen. Bei dieser Veranstaltung, die um 20 Uhr beginnt, handelt es sich übrigens um ein Stück im Theaterabonnement.
Schwungvoll wird es nur wenige Tages später am Donnerstag, 29. Januar. Dann heißt es in der Stadthalle „Night Of The Dance“. Dabei handelt es sich um eine Aufführung mit irischem Stepptanz. Der Ausdruck unbändiger Lebensfreude reißt die Zuschauer schon seit Jahrzehnten mit. Dem soll auch die neueste Produktion von „Night Of The Dance“ in nichts nachstehen. Beginn der rasanten Tanzshow ist um 20 Uhr.
Für die ganze Familie bietet sich am Freitag, 6. Februar, ein Besuch des Musicals die „Schneekönigin“ an. Die faszinierende Geschichte der Schneekönigin zieht aktuell als zauberhaftes Musical durchs Land, und macht dabei auch in Osterode Station. Los geht es um 17 Uhr.
Nur einen Tag später, also am Sonnabend, 7. Februar, lädt Greenpeace zu einer faszinierenden Multivisionsshow ein. Unter dem Titel „Naturwunder Erde“ werden die Besucher dieser kostenlosen Veranstaltung auf eine Weltreise voller Bilder, Erlebnisse und Musik entführt. Los geht es um 19.30 Uhr. Und wie bereits erwähnt, Eintritt wird hier nicht erhoben.
Schon am Sonntag, 8. Februar, wird das amerikanische Starensemble „Catapult Entertainment“ die Besucher mit der faszinierenden Show „Amazing Shadows“ unterhalten. Beginn ist um 19 Uhr.
„The 12 Tenors“ werden dann am Dienstag, 10. Februar, in Osterode gastieren. Mit Rock-, Pop, und klassischer Musik wird die weltweit erfolgreiche Produktion für beste Stimmung sorgen und dabei mit allen bisherigen Klischees über das wohl aufregendste Stimmfach der Gesangsmusik aufräumen. Los geht es um 20 Uhr.
„Sissi - Liebe, Macht und Leidenschaft“ heißt dann das Musical, das am Sonntag, 15. Februar, die Bühne der Stadthalle erobern wird. Die Besucher dürfen sich schon jetzt auf einen mitreißenden Abend freuen, der ein tolles Bild der schon zu Lebzeiten zur Legende gewordenen großen Persönlichkeit „Sissi“ zeichnet. Die Aufführung startet um 19 Uhr.
Mit „4 nach 40“ wird am Montag, 16. Februar, das nächste Stück im Theaterabonnement gezeigt. Die Komödie von Fritz Schindlecker ist nicht nur urkomisch, sondern mit Schauspielern wie Marek Ehrhardt, Andrea Lücke und Saskia Valencia auch prominent besetzt. Beginn ist um 20 Uhr.
„Raue Schönheit am Rande Europas“, so heißt ein Multivisionsvortrag über Schottland, der am Donnerstag, 19. Februar, präsentiert wird. Beginn ist um 19.30 Uhr. Karten für diese Veranstaltung gibt es nur an der Abendkasse.
Besondere Musik an besonderen Orten für echte Genießer – die einzigartige Schokoladenkonzert-Tour von Christina Rommel und Band geht weiter und macht dabei am Sonntag, 22. Februar, auch in Osterode Station. Das Konzert steigt ab 20 Uhr.
Einen echten Klassiker, und zwar das „Phantom der Oper“, bekommen die Zuschauer am Mittwoch, 25. Februar, präsentiert. Bei der Neuinszenierung von Deborah Sasson handelt es sich um eines der erfolgreichsten Tournee-Musicals in Europa, das mit Sasson und Axel Olzinger in den Hauptrollen allerbeste Unterhaltung verspricht. Die Aufführung beginnt um 20 Uhr.
Weitere Termine im Februar und März sind dann noch „Power Percussion“ (27. Februar), „Emil und die Detektive“ (6. März), „Feuerwerk der Volksmusik“ (11. März), „Ballettnachmittag des Ballettstudios Lowin (14. März), „Die Dreigroschenoper“ (19. März) sowie der Auftritt von Kabarettist Rainer Kröhnert mit seinem Programm „Mutti Reloaded!“ am 20. März.
Weitere Informationen zum Programm der Stadthalle erhalten Interessierte regelmäßig in den Ausgaben der Seesener Tageszeitung „Beobachter“ oder im Internet unter www-osterode-stadthalle.de.