Spaziergänger verunglückt schwer

Herzberg / Osterode (bo). Gegen 13.15 Uhr am vergangenen Sonnabend stürzte ein Spaziergänger auf dem Wanderweg oberhalb des Flusslaufs der Lonau so schwer, dass er sich vermutlich einen Unterschenkelbruch zuzog. Trotz seiner schmerzhaften Verletzung schleppte sich der Spaziergänger den steilen Hang hinunter, um an die Kreisstraße 10 zwischen Herzberg und der Ortschaft Lonau zu gelangen, um auf seine missliche Situation aufmerksam machen zu können. Auf diesem Weg hätte er auch den Flusslauf der Lonau passieren müssen, wo ihn dann aber seine Kräfte verließen. Es gelang ihm aber, zwei Radfahrer auf dem nahen Radweg auf sich aufmerksam zu machen, die dann unverzüglich Hilfe holten.
Nach der Erstversorgung durch die Besatzung des Herzberger Rettungswagens und den Bad Lauterberger Notarzt, transportierte die Feuerwehr Herzberg den Verunglückten in einer Schleifkorbtrage durch das Flussbett und das unwegsame Gelände zum an der Kreisstraße 10 stehenden Rettungswagen. Der Verletzte wurde dann zur weiteren Versorgung in die Klinik Herzberg gebracht.
Vor Ort waren neben der Feuerwehr Herzberg mit drei Fahrzeugen und 15 Helfern der Rettungswagen aus Herzberg, das Notarzteinsatzfahrzeug aus Bad Lauterberg mit insgesamt drei Rettungsassistenten und einem Notarzt sowie die Polizei mit einem Streifenwagen und einem Beamten. Gegen 14 Uhr konnte der Einsatz beendet werden.