Von Boogie bis Swing – Eine musikalische Zeitreise

Wann? 15.02.2013 19:30 Uhr

Wo? BBS II, An der Leege, 37520 Osterode am Harz DE
Matthias Schlechter und Jochen Reich. (Foto: Pressefoto)
Osterode am Harz: BBS II |

Jazzfreunde Osterode veranstalten am Freitag ein tolles Konzert

Die Jazzfreunde Osterode feiern in diesem Jahr ihr 30-jähriges Bestehen und haben aus diesem Grunde ein besonderes musikalisches Programm im Jubiläumsjahr auf die Beine gestellt. Unter dem Motto „Von Boogie bis Swing“ laden sie zu einer musikalischen Zeitreise an einen ungewohnten Ort ein. Mit Matthias Schlechter (Piano und Gesang) und Jochen Reich (Schlagzeug und Gesang) featuring Ralf Böcker (Tenorsaxophon) aus Hamburg sind drei Ausnahmemusiker zu Gast. Die Veranstaltung beginnt am Freitag, 15. Februar, um 19.30 Uhr in den BBS II Osterode in der Leege.
Ihr lebendiges Musikprogramm reicht von Boogie Woogie, Blues und Rock‘n’Roll bis hin zu Swing, Boogaloo und New Orleans. Neben vielen Eigenkompositionen spielen die Hamburger Musiker auch Songs von bekannten Interpreten wie Ray Charles, Big Joe Turner, Fats Domino, Jerry Lee Lewis, Elvis Presley und vielen anderen.
Die Konzerte von Matthias Schlechter und Jochen Reich werden insbesondere durch ihre Fähigkeit bestimmt, spontan mit den Arrangements auf das Publikum und die Stimmung einzugehen und plötzlich ganz neue rhythmische und melodische Elemente in ihre Musik einzubauen. So werden bekannte Songs beim Spielen umarrangiert, oder es entstehen mitten beim Konzert – ohne Probe – ganz neue Songs. Mit Spielfreude und selbstironischem Auftreten unterstreichen sie ihre Auftritte und ziehen ihr Publikum in den Bann eines musikalischen Feuerwerks.
Der 33-jährige Matthias Schlechter ist seit 23 Jahren auf den Spuren des Boogiepianos. Seit 1997 hat er im Rahmen von nationalen Musikwettbewerben bereits sechs Preise als Pianist und Sänger gewonnen, unter anderem „Bester Boogie Pianist“, „Beste Blues- & Boogieband“. Konzerte mit vielen großartigen Musikern machten ihn in den letzten 15 Jahren zu einem der gefragtesten Pianisten der deutschen Boogie-Woogie-Szene und formten seinen eigenen Pianostil. Seit 2005 trat Matthias Schlechter mehrfach im Rahmen der legendären Hamburg Boogie Connection (Vince Weber, Axel Zwingenberger, Gottfried Böttger, Joja Wendt) auf.
Jochen Reich (38), seit 26 Jahren als Schlagzeuger auf der Bühne und dem Blues verfallen, ist neben Konzertreisen durch Europa auch als gefragter Studiomusiker bei zahlreichen Jazz- und Bluesproduktionen vertreten. Er ist einer der wenigen Schlagzeuger, die auch in langsamen Songs gern groovende Soli spielen.
Mit dabei ist auch Ralf Böcker aus Hamburg, der sich als hervorragender Jazz-Saxophonist einen Namen gemacht hat und maßgeblich am Erfolg der neuen Jazz-Szene im Hamburger „Cotton Club“ beteiligt war.
Karten gibt es im Vorverkauf in der Tilman-Riemenschneider-Buchhandlung, bei Müller & Gabriel, bei der Firma Talo sowie Restkarten an der Abendkasse.