Zwei Tonnen Rapssamen verloren

Osterode (bo). Am vergangenen Dienstag befuhr ein 57-jähriger Fahrzeugführer aus Koblenz mit seinem Lkw die L 523 zwischen Schwiegershausen und Osterode. In Höhe Kilometer 6,2 verlor er circa zwei Tonnen Rapssamen auf Grund einer defekten Ladeklappe des Sattelaufliegers. Die Straße wurde für circa zwei Stunden gesperrt, da ein Spezialunternehmen die Fahrbahn von der ölhaltigen Masse reinigen musste.