Berufsunfähigkeit – ein häufig unterschätztes Risiko

Verbraucherzentrale bietet Wegweiser zum maßgeschneiderten Schutz

Das Aus kommt oft plötzlich: Fritz M. arbeitete mehr als zehn Jahre als angestellter Teppich- und Fußbodenleger. Ohne Beschwerden. Mit 28 Jahren machte er sich selbstständig. Zunächst lief alles gut, doch nach fünf Jahren traten unerträgliche Schmerzen in den Knien auf. Diagnose: schwerste Knorpelabnutzungen an der Kniescheibe. Dazu kamen chronische Kopfschmerzen. Den Beruf als Bodenleger konnte Fritz M. nicht mehr ausüben; sein Einkommen sackte auf null. Von der gesetzlichen Rentenversicherung ist in einer solchen Situation wenig zu erwarten. Als angestellter Bodenleger hätte M. möglicherweise eine Erwerbsminderungsrente erhalten, doch die fällt in der Regel nur gering aus. Als Selbstständiger, der sich aus der staatlichen Rente verabschiedet hatte, besaß M. noch nicht einmal Anspruch auf diese Mindestabsicherung. Zum Glück hatte M. eine private Berufsunfähigkeitsversicherung, die einsprang. Der Verkauf des mühsam abbezahlten Häuschens und der Abstieg in die staatliche Grundsicherung blieben ihm erspart.
Annette Leditschke-Friederichs von der Verbraucherzentrale Osterode: „Das Beispiel zeigt die ganze Bandbreite des Problems und macht deutlich, wie notwendig es ist, sich vor einer möglichen Berufsunfähigkeit zu schützen.“ Trotzdem verfügt nur knapp ein Viertel aller Haushalte in Deutschland über eine private Berufsunfähigkeitsversicherung. Schwer zu vergleichende Konditionen und komplizierte Vertragsbedingungen sind häufig Hemmschuhe beim Abschluss.
Der aktualisierte Ratgeber „Berufsunfähigkeit gezielt absichern – der Weg zum besten Vertrag“ der Verbraucherzentrale bietet leicht verständliche Orientierung auf dem Weg zur maßgeschneiderten Absicherung. Auf knapp 200 Seiten erfährt der Leser mit Hilfe von Tipps, Tabellen und Checklisten, welche Lücken die private Berufsunfähigkeitsversicherung schließt, wie der persönliche Bedarf ermittelt wird und worauf beim Vergleich von Angeboten zu achten ist. Weitere Kapitel zur Durchsetzung der Rente im Bedarfsfall, zu möglichen Alternativen bei der Absicherung und zur provisionsunabhängigen Beratung runden das Buch ab.
Den Ratgeber „Berufsunfähigkeit gezielt absichern“ gibt es für 9,90 Euro in allen Beratungsstellen der Verbraucherzentrale Niedersachsen. Bestellmöglichkeiten: Für zuzüglich 2,50 Euro Porto- und Versandkosten kann er gegen Rechnung bestellt werden beim: Versandservice der Verbraucherzentralen, Adersstraße 78, 40215 Düsseldorf; Telefon: (0211) 38 09-555 montags bis freitags von 9 bis 16 Uhr; Internet: www.verbraucherzentrale-niedersachsen.de.