Harzer Energiesparmesse in Osterode braucht mehr Platz

Vornehmlich aus der Harzer Region sind die Aussteller bei der Harzer Energiesparmesse in und um die Stadthalle Osterode. (Foto: Marx)

Vierte Messe öffnet am 7. und 8. Mai die Pforten / Über 3.000 Besucher werden erwartet

Osterode (bo). „Die Nachfrage nach Ausstellungsplätzen zur vierten Harzer Energiesparmesse zieht merklich an. Es zeigt sich bereits heute“, so Messeorganisator Rainer Heinzel, „dass wir zusätzliche Ausstellungsflächen schaffen müssen. In der Diskussion ist ein Zelt zwischen Stadthalle und Schachtrupp-Villa.“
Bereits zum vierten Mal ist die Stadthalle Osterode Veranstaltungsort der weit über die Region hinaus bekannten Harzer Energiesparmesse. Sie findet in diesem Jahr am 7. und 8. Mai statt und erstreckt sich damit über den Muttertag. Im vergangenen Jahr kamen weit über 100 Aussteller mit ihren Produkten nach Osterode. In den zwei Messetagen informierten sich rund 2.900 Besucher über alle Neuheiten des Energiesparens und der Einsatzmöglichkeiten erneuerbarer Energien.
2011 rechnet die Messeleitung mit deutlich über 3.000 Besuchern. Grund hierfür ist die allgemeine wirtschaftliche Erholung nach den Krisenjahren 2009 und 2010. Bereits heute sei laut Heinzel ein deutlicher Anstieg der privaten Gebäudesanierungsinvestitionen in der Branche zu verzeichnen. „Und die steigenden Öl-, Gas- und Strompreise steuern das ihrige zum immer wichtiger werdenden Energiesparen bei.“
Die Harzer Energiesparmesse 2011 wird die gesamte Bandbreite von Solar, Wärmepumpen, Heizen mit Holz sowie Dämmtechniken, Brennwerttechnik sowie Fenster und Türen präsentieren. Erstmals liegt besonderes Augenmerk auf dem Sektor der Elektromobilität.
Nähere Informationen unter www.messen-profair.de oder unter Telefon (05121) 206260.