Zwei weitere Spieler im Wolfsdress

Braunlage (bo). Der Kader der Harzer Wölfe füllt sich immer mehr. Zwei weitere Spieler haben nunmehr ihre Verträge verlängert und werden auch in der kommenden Saison für den Eishockey-Oberligisten aktiv sein. Bruno Kähm ist der erste Verteidiger, der offiziell bei den Braunlagern feststeht. Den Angriff des ESC verstärken wird Thomas Pape. Der defensivstarke Kähm spielte bereits 2004 das erste Mal für Braunlage und wurde schnell zum Publikumsliebling. Obwohl nur 1,70 Meter groß, besticht der in Puhja/Estland geborene Abwehrspieler durch seine Zweikampfstärke und sein Kämpferherz. Mit Thomas Pape bleibt den Wölfen ein echtes Harzer Eigengewächs erhalten. Der inzwischen 27-Jährige erlernte das Eishockeyspielen in Braunlage. Nach dem Schritt in den Seniorenbereich war Pape zunächst für Braunlage aktiv; anschließend wechselte er zu verschiedenen Vereinen. Vor der vergangenen Saison kam der robuste Stürmer schließlich zurück in den Harz.