ASV Ostlutter: Rainer Jelinek Vereinsmeister

Von links: Vorsitzender Wilfried Garbe, Vereinsmeister Rainer Jelinek und 2. Vorsitzender Hans-Ulrich Keye.

Petrijünger blicken zurück / Hans-Ulrich Keye zum neuen 2. Vorsitzenden gewählt

Von Gerd Jung, Ostlutter

Die Petrijünger des Angelsportvereins Ostlutter, die in zwei Lenzen ihr 30-jähriges Bestehen feiern können – 2014 steht mit dem 100. „Geburtstag“ der Ortswehr ein weiteres Jubiläum auf dem Programm –, ließen jetzt im Dorfgemeinschaftshaus die vergangenen zwölf Monate Revue passieren. Zur Generalversammlung konnte Vorsitzender Wilfried Garbe auch die Bürgermeisterin des Fleckens Lutter, Karin Rösler-Brandt, und den SG-Verwaltungschef Peter Kühlewindt willkommen heißen.
Nach den üblichen Regularien ließ Garbe die Ereignisse des Jahres 2011 Revue passieren. Er erinnerte an das Anangeln, bei dem sich F. Hübner bei den „Großen“ und C. Ehlert bei der Jugend die Nase vorn hatten, und ließ auch das Kameradschaftsangeln – hier setzte sich Rainer Jelinek durch –nicht unerwähnt. Darüber hinaus rief Garbe das Teichfest, das Bürgermeister-Pokal-Angeln, das der ASV Lutter für sich entscheiden konnte, das Königsangeln (Sieger: Ulli Keye) und die neun Arbeitseinsätze ins Gedächtnis zurück. Wilfried Garbe wies abschließend darauf hin, dass die Arbeiten am Kauers-Teich gut vorangekommen seien. – Der ASV hatte zum 1. Januar 2012 insgesamt 51 Mitglieder – 40 aktive Erwachsene, sieben Jugendliche und vier Förderer.
Unter dem Punkt „Ehrungen“ wurden Jens Hoffmeis­ter, er gehört dem ASV seit zehn Jahren an, und Vereinsmeister Rainer Jelinek ins rechte Licht gerückt.
Gewässerwart Milon Berkhoff ging in seinem Rechenschaftsbericht unter anderem detailliert auf die Arbeitsstunden und die Fangquoten ein. Die Teiche wurden nach Angaben von Berkhoff 2011 mit dreieinhalb Zentner Forellen, zwei Kilogramm Farmaalen und 400 Karpfen besetzt. Davon konnten vier Aale, zehn Forellen, zehn Hechte, neun Karpfen, zwei Schleien und drei Zander an Land gezogen werden. Die Gastangler waren dabei mit vier Barschen, zehn Forellen und sechs Karpfen beteiligt. Berkhoff betonte, dass die Fangquote der Mitglieder außerhalb der Veranstaltungen als überaus positiv bewertet werden konnte.
Kassenwart Klaus Rewitz informierte über die finanzielle Situation des ASV und ließ sich von den Revisoren eine korrekte Buchhaltung bescheiningen. Als Kassenprüfer stehen in diesem Jahr J. Hoffmeister, C. Reupke und M. Fochler zur Verfügung.
Nachdem der bisherige 2. Vorsitzende, Erich Röttger, einige Tage nach dem Teichfest aus persönlichen Gründen seinen Rücktritt erklärt hatte, bekleidete Hans-Ulrich Keye diesen Posten kommissarisch. Die Versammlung wählte ihn nun ganz offiziell zum Nachfolger Röttgers.
Nach der Genehmigung des Haushaltsplanes 2012 stellte Wilfried Garbe die fürs laufende Jahr geplanten Veranstaltungen vor. Ar­beits­einsätze finden am Sonnabend, 24. März, und am Sonnabend, 14. Juli, jeweils ab 8.30 Uhr, statt, das Gemeinschaftsangeln ist für den 6. April, ab 7.30 Uhr, vorgesehen, das Kameradschaftsangeln wurde für Sonntag, 22. Juli, 7 Uhr, terminiert; das Spanferkelessen soll vermutlich am 1. September stattfinden, und das Königsangeln steigt am Mittwoch, 3. Oktober, um 7.30 Uhr. Übrigens: Das Bürger­meis­ter-Pokal-Angeln wird in diesem Jahr am 26. August von der Angelsportgemeinschaft Henry Eine ausgerichtet.