Feuerwehr Ostlutter ist bestens aufgestellt

Die geehrten Mitglieder der Feuerwehr Ostlutter (von links): Daniel Röttger, Ingo Hoffmeister und Dieter Mahnkopp.
 
Gemeindebrandmeister Hans-Hermann Beltau befördert Karsten Lutter zum 1. Hauptlöschmeister.

Harmonische Jahreshauptversammlung im Dorfkrug / Ehrungen und Beförderungen durchgeführt

Harmonisch verlief die jüngste Jahreshauptversammlung der Feuerwehr Ostlutter im Dorfkrug. Neben Berichten über das Einsatzgeschehen, erfolgreich absolvierten Lehrgängen und sonstigen Ereignissen wurden einige Mitglieder der Wehr befördert beziehungsweise geehrt.
Besonders lobte Ortsbrandmeister Marcus Golis das Engagement von Markus Latermann, der im vergangenen Jahr drei Lehrgänge erfolgreich absolviert hat. Alle drei Schulungen bestand Latermann, der auch die Funktion des Schriftführers ausübt, mit hervorragenden Noten.
In seinem bebilderten Jahresrückblick zeichnete Golis die wichtigsten Ereignisse des vergangenen Jahres nach. Er verwies auf 37 Dienstabende, sechs Kommandositzungen, vier Festausschusssitzungen und vier Einsätze. Bei Letzterem handelte es sich um eine Brandwache beim Osterfeuer, einen Hilfeleistungseinsatz, den Einsatz bei einem Schwelbrand und zum Ende des Jahres eine verkehrsregelnde Maßnahme im Rahmen der Facebook-Party in Lutter (der „Beobachter“ berichtete).
In Bezug auf die Dienstbeteiligung machte Golis deutlich, dass diese noch ausbaufähig sei.
Im weiteren Verlauf der Sitzung nahm der Ortsbrandmeister die Beförderungen einiger Brandschützer vor.
Silvio Schulz wurde vom Feuerwehrmannanwärter zum Feuerwehrmann ernannt. Jens Hoffmeister und Markus Latermann wurden in den Rang eines Oberfeuerwehrmannes befördert. Christine Dill bekleidet nun den Rang einer Hauptfeuerwehrfrau.
Gemeindebrandmeister Hans-Hermann Beltau beförderte Karsten Lutter zum 1. Hauptlöschmeister.
Eine besondere Ehrung wurde dann Oberfeuerwehrmann Hans Seifert und dem 1. Hauptfeuerwehrmann Dieter Mahnkopp zu teil. Beide bekamen das Ehrenzeichen des Landesfeuerwehrverbandes für ihre 50-jährige Mitgliedschaft verliehen. Hauptfeuerwehrmann Ingo Hoffmeister wurde für seine 40-jährige Treue geehrt.
Hauptfeuerwehrmann Daniel Röttger ist seit 25 Jahren Mitglied der Ostlutteraner Wehr und wurde ebenfalls entsprechend geehrt.
Die Ehrungen von vier weiteren Mitgliedern (Anja Schneider, Eileen Urbanek, Ruth Brand und Peter Hartung) für ihre 25 Jahre währende Mitgliedschaft konnten aufgrund ihrer Abwesenheit nicht durchgeführt werden. Die Ehrungen werden zu einem späteren Zeitpunkt nachgeholt.
Bei den Wahlen wurde Sabrina Eicke als Gruppenführerin bestätigt. Silvio Schulz bekleidet fortan das Amt des Kassenwartes, Jens Hoffmeister wird die Tätigkeit des Sicherheitsbeauftragten ausführen, Rene Dill bekleidet ab sofort die Position des Gerätewartes, Eckhard Brand wird weiterhin als Atemschutzgerätewart tätig sein, und Carsten Reupke wurde im Amt als Beisitzer bestätigt.
Bezüglich dem Mitgliederbestand erklärte Golis, dass der Wehr aktuell 30 aktive, 32 passive und 47 fördernde Mitglieder angehören. Die Jugendabteilung hat 17 Mitglieder.
Ferner berichtete Marcus Golis über den Stand der Planungen zum Feuerwehrfest 2014, die den würdigen Rahmen für die 100-Jahrfeier der Wehr Ostlutter bilden sollen. Das Fest soll im nächsten Jahr an den Pfingsttagen stattfinden. Für die musikalische Unterhaltung konnte die AC/DC-Coverband „Sex in Progress“ gewonnen werden. Zudem werden Tanzkapellen und ein Musikzug dabei sein.
In ihren Grußworten dankten Samtgemeindebürgermeister Peter Kühlewindt, Lutters Bürgermeisterin Karin Rösler-Brandt und Pfarrer Martin Stützer der Feuerwehr für ihre geleistete Arbeit. Alle zeigten sich erfreut, dass die Wehr Ostlutter so gut funktioniert.
Für den 3. März ist eine Braunkohlwanderung geplant. Beim Osterfeuer wird wieder die traditionelle Brandwache gehalten. Am 5. Juni soll eine gemeinsame Übung mit der Feuerwehr Lutter durchgeführt werden. Der Laternen­umzug ist für den 15. November geplant.