60 Kilo Lebensmittel für die Seesener Tafel

Thomas Schmidt, Marion Deerberg und Axel Rosenberg, Marktleiter Rhüden (von links).

„Mithelfen – Mitspenden“: Große Spendenaktion von Rewe

Rhüden (bo / hz). Seit 1996 spenden die Märkte und Lager des Handelsunternehmens Rewe täglich Lebensmittel an die Tafeln. Dabei handelt es sich hauptsächlich um Frischeprodukte, die zwar nicht mehr verkauft, aber dennoch bedenkenlos verzehrt werden können. Mit der jüngsten Aktion „Mithelfen – mitspenden“ führte die Rewe-Group ihr langjähriges gesellschaftliches Engagement für Menschen, die in Armut leben, fort. Bei der großen Aktion spendete Rewe gemeinsam mit Kunden Lebensmittel, die den rund 870 lokalen Tafeln in Deutschland zugute kommen sollen. An dieser Spendenaktion nahm auch der Rewe-Markt in Rhüden teil. Auch hier konnte man eine Tüte mit insgesamt zehn ausgewählten Artikeln kaufen, um diese der Seesener Tafel zu spenden. Im Fokus der Aktion standen Lebensmittel, die aufgrund ihrer langen Haltbarkeit eher selten gespendet werden. In einer solchen Geschenktüte im Wert von fünf Euro waren Eierspätzle, Dosen-Tomaten, Gnoc­chi, Sauerkraut, Mais, Pfefferminztee, Knödel, Milchreis, Haferflocken und Rotkohl enthalten. Dank der spendenbereiten Kunden kamen somit allein im Rhüdener Rewe-Markt innerhalb von zwei Wochen circa 60 Kilo Lebensmittel zusammen, die jetzt von Marktleiter Axel Rosenberg an Marion Deerberg und Thomas Schmidt von der Seesener Tafel überreicht werden konnten.