A7 bei Rhüden aus der Vogelperspektive: Brücke soll im September fertig sein

Blick auf die Baustelle aus der Vogelperspektive. (Foto: Rampfel)

Weiter vom sechsstreifigen Ausbau betroffen ist die Anschlussstelle Rhüden an der Autobahn 7. Nachdem der Südabschnitt zwischen Seesen und der Raststätte Harz bereits abgeschlossen ist, erfolgt derzeit der Ausbau von der Raststätte in Richtung Bockenem.

Hierbei wird auch die Brücke bei Rhüden erneuert. Die alte Brücke musste bereits weichen, derzeit fließt der Verkehr über eine Behelfsbrücke. Wie die Niedersächsische Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr in Bad Gandersheim auf Anfrage des „Beobachter“ mitteilte, wird die Fertigstellung der neuen Brücke voraussichtlich Anfang September erfolgen. Mit dem Bau beauftragt wurde vom Bund die Strabag GmbH in Bad Hersfeld. Die Anschlussstelle selbst wird ebenfalls saniert. Unser Foto entstand am vergangenen Sonnabend und zeigt die Anschlussstelle aus der Vogelperspektive.