Aller guten Dinge sind drei – FF-Nachwuchs endlich vorn

Jugendfeuerwehr Rhüden gewinnt den Kreiswettbewerb 2011 in Harlingerode

Rhüden (bo). „Endlich haben wir gewonnen!“ So die Stimmen der Jugendfeuerwehrmitglieder aus Rhüden. Nach 2009 (Platz 3) und 2010 (Platz 2) hat es in diesem Jahr für den Gesamtsieg gereicht.
Die Rhüdener Jugendfeuerwehr belegte bei den Kreiswettkämpfen der Jugendfeuerwehren in Harlingerode mit 1417,71 Punkten den ersten Platz. Der zweite Platz ging mit 1396,71 Punkten an die Jugendfeuerwehr Langelsheim, gefolgt von der Jugendwehr Othfresen (1) mit 1388,71 Punkten auf Platz drei. Das zweitbeste Team der Jugendfeuerwehr aus dem Stadtgebiet Seesen wurde die JFW Münchehof auf Platz acht.
Die drei Siegerteams werden den Landkreis Goslar am 19. Juni bei den Bezirkswettkämpfen in Salzgitter vertreten.
Insgesamt waren leider nur 13 Gruppen am Start, die ihre Disziplin, Teamfähigkeit, Technik und Schnelligkeit zu jeweils neun Personen in einer Gruppe unter Beweis stellten. Dabei mussten in einem Staffellauf nicht nur der Stab übergeben werden, sondern auch verschiedene feuerwehrtechnische Aufgaben gemeistert werden. In dem technischen Prüfungsteil mussten die Jugendlichen in sieben Minuten eine simulierte Löschwasserstrecke aufbauen und anschließend die Knoten unter den kritischen Augen der Wertungsrichter richtig binden.
Die Jugendlichen aus Rhüden waren von ihrem Jugendfeuerwehrwart Magnus Hirschfeld und dem Betreuerteam Bernd Seiffert, Malte Bargmann, Johannes Neuman und Sven Kasten hervorragend eingestellt.
Die Siegerehrung übernahm der Bürgermeister der Stadt Bad Harzburg, Herr Abraham, zusammen mit dem Kreisbrandmeister Uwe Borsutzky.
Bei der Pokalübergabe waren der Stadtbrandmeister Jürgen Warenecke, Stadtjugendfeuerwehrwart Christian Sue, Ortsbrandmeister Timo Hurlemann (Rhüden) sowie einige Mitglieder der Ortsfeuerwehr Rhüden zugegen.

Ergebnisliste

1. Jugendfeuerwehr Rhüden (1417,71 Punkte).
2. Jugendfeuerwehr Langelsheim (1396,71).
3. Jugendfeuerwehr Othfresen 1 (1388,71).
Diese ersten drei nehmen am 19. Juni am Bezirksentscheid in Salzgitter teil.
Auf den weiteren Plätzen folgen: Klein Mahner (1378,71 Punkte), Bodenstein/Nauen (1359,71 Punkte), Alt Wallmoden (1349,71 Punkte), Othfresen II (1344,57 Punkte), Münchehof (1343,71 Punkte), Wolfshagen (1334,71 Punkte), Ostlutter (1327,71 Punkte), Heißum (1294,71 Punkte), Bad Harzburg (1281,71 Punkte) und Hahndorf (1269,5 Punkte).