Containerstandort bleibt vorerst

Den „alten“ Ortsrat Rhüden wird es nach der Kommunalwahl in dieser Zusammensetzung nicht mehr geben.

Letzte Sitzung des Ortsrates Rhüden vor der Kommunalwahl / Mittelanmeldung

Im Rahmen der jüngsten Ortsratssitzung in Rhüden traf sich das Gremium zum letzten Mal in dieser Zusammensetzung vor den Kommunalwahlen am 11. September.

Nach den üblichen Regularien wurde in der umfangreichen Tagesordnung fortgefahren.
Einige Anwohner der Ostlandstraße nahmen in der Einwohnerfragestunde die Gelegenheit wahr und sprachen noch einmal die Thematik „Verlagerung Standort Wertstoffcontainer“ an. Es wurde darauf hingewiesen, dass die nicht mehr ganz intakte Ostlandstraße durch die großen und schweren Entsorgungsfahrzeuge und stärkere Inanspruchnahme durch Abfallanlieferer noch mehr in Mitleidenschaft gezogen und die schon wahrnehmbare Absenkung der Straße in Richtung „Zainer Bach“ beschleunigt werde. Für die unübersichtliche Vorfahrtsituation Ostlandstraße / REWE-Parkplatz wäre der beabsichtigte Standort ebenfalls nachteilig. Die Anwohner schlugen vor, falls sich der Standortwechsel nicht vermeiden ließe, die Container von der Parkplatzseite REWE aus zu bedienen. Nach kurzer Diskussion plädierte der Ortsrat dafür, den jetzigen Standort der Container in der Straße „Im Koppelkamp“ zu belassen und bis zu einem eventuellen Verkauf des dahinterliegenden Gewerbegrundstückes die Zeit zu nutzen, um einen geeigneten Standort für die Container zu finden.

Den ganzen Artikel lesen Sie in der gesamten Ausgabe vom 16. August 2016.