Der Große Preis von Rhüden

Wann? 27.07.2014 10:00 Uhr bis 27.07.2014 18:00 Uhr

Wo? Ortsfeuerwehr Rhüden, Lindenstraße 5, 38723 Rhüden DE
Mit solchen 4 PS starken Boliden geht es „Vor dem Lindenberg“ in Rhüden um Platz und Sieg.
Rhüden: Ortsfeuerwehr Rhüden |

Ein Hauch von Formel 1 beim Autorennen für Kinder am 27. Juli / Mit 4-PS-Boliden am Start

Es ist so weit. Das erste Autorennen in Rhüden für Kinder und Jugendliche im Alter von acht bis 15 Jahren steht unmittelbar bevor. Am Sonntag, 27. Juli, wird in der Zeit von 10 bis 18 Uhr der schnellste Fahrer beziehungsweise die schnellste Fahrerin sowie die schnellste Mannschaft ermittelt.

Vier baugleiche, motorbetriebene Fahrzeuge stehen den Piloten zur Verfügung. Die Bolliden mit ihrem 4 PS starken 4-Takt-Motoren und einer Höchstgeschwindigkeit von 15 km/h verlangen auf der mehr als 200 Meter langen Rennstrecke „Vor dem Lindenberg“ mit eingebauten Schikanen den Piloten einiges ab.
Der Start erfolgt aus dem Stand. Die Zeitmessung wird durch modernste Lichtschrankentechnik hundertstelgenau erfasst und aufgezeichnet.
Im Zielbereich, besser gesagt rund um das Areal der Ortsfeuerwehr Rhüden in der Lindenstraße 5, stehen zahlreiche Stände unter anderem mit Pommes frites, Spezialitäten vom Grill und gekühlten Getränken für alle Akteure und Zuschauer bereit. Eine Kaffeetafel mit leckerem Kuchen wird natürlich auch angeboten.
Rund um das Renngeschehen werden zusätzlich noch Kinderschminken sowie ein Beifahrer-Airbag-Simulator zur Verfügung stehen.
Musikliebhaber kommen an diesem Tag ebenfalls auf ihre Kosten. Ab 15 Uhr spielt der Musikzug der Freiwilligen Feuerwehr Rhüden.
Das Rennspektakel wird um 10 Uhr durch Rhüdens Ortsbürgermeister Ernst Pahl eröffnet. Die Siegerehrung findet um 18 Uhr statt. Die Teilnehmer der Einzel- und Mannschaftswertungen – eine Mannschaft besteht aus drei Personen – werden in folgende Altersklassen eingeteilt: acht bis elf Jahre, zwölf bis 15 Jahre. Eine Fahrt kostet einen Euro. Attraktive Sachpreise von heimischen Unternehmen sowie Pokale und Urkunden sind den Siegern garantiert.
Doch das ist noch nicht alles: Bereits vorab, am Samstag, 26. Juli, findet ab 16 Uhr auf dem Gelände der Feuerwehr ein „Warm-up“ statt. Dort haben alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer die Möglichkeit, die Fahrzeuge näher kennenzu- lernen. Unter sachkundiger Anleitung wird ihnen das Auto erklärt und das richtige Lenken, Gas geben und Bremsen vermittelt. Auf einem kleinen Rundkurs werden dann die Fähigkeiten der „Fahranfänger“ überprüft. Jeder Teilnehmer, der bewiesen hat, dass er den PS-Bolliden beherrscht, bekommt eine Fahrerlaubnis ausgestellt, die ihn zur Teilnahme an dem Rennen berechtigt.
Auch am Rennsonntag wird es die Möglichkeit geben, diese Ausbildung wahrzunehmen und sich eine Fahrerlaubnis für das Rennen zu sichern.
Ab 16 Uhr findet an diesem Samstagabend auch ein Warm-up für alle anderen statt. Ein gemütliches PS-Geflüster bei kühlen Getränken vom Fass sowie Gegrilltem und einer Cocktailbar soll die Zuschauer auf den nächsten Tag einstimmen. Musikalisch wird dieses vom Musikzug der Feuerwehr begleitet.