Erlös vom Hoffest übergeben

Wie schon in den vergangenen Jahren lud Norbert Wienecke im Sommer zu einem Hoffest seines Orthopädiefachgeschäftes in Rhüden (der „Beobachter“ berichtete)ein.

Nicht nur er konnte sich dabei über die zahlreichen Besucher freuen. Nun kann es auch die örtliche Feuerwehr. Denn jetzt wurden den Brandschützern 1.000 Euro aus dem von Wienecke aufgerundeten Erlös des Tages an die Jugendfeuerwehr sowie die musikalische Früherziehung des Musikzuges übergeben. „Damit können unter anderem Notenständer angeschafft werden“, freut sich Ortsbrandmeister Timo Hurlemann (Mitte) bei der Übergabe des Geldes. „Wir wollen das Fest nicht für uns, sondern für den Ort veranstalten“, erklärt Wienecke. Nachdem die Jugendwehr beim Fest mitgeholfen hat, folgt nun also so etwas wie die Belohnung. Auch im nächsten Jahr wird der Erlös wieder an eine örtliche Einrichtung gehen. An welche, wurde jedoch noch nicht verraten.