Fleißige Müllsammler erhalten 1000 Euro

Wie bereits in den Vorjahren sorgte die Jugendfeuerwehr Rhüden für eine saubere Umwelt im größten Seesener Stadtteil.

Jugendfeuerwehr Rhüden sorgt für saubere Umwelt / Gemeinschaftsaktion mit Mc Donald’s

„Kick the trash“ es gibt viele Wege, Abfall in die Tonne zu befördern! – Mit diesem Slogan wirbt Mc Donald’s Deutschland im Internet sowie auch auf den Abfallbehältern. Die Jugendfeuerwehr Rhüden ist diesem Aufruf gefolgt und hat auch dieses Jahr in Zusammenarbeit mit dem Team des Mc Donald’s Restaurante Rhüden die Umwelt gesäubert.

Bereits zum fünften Mal hieß es am vergangenen Sonnabend „Start frei für ein sauberhaftes Rhüden“. Bei bestem Frühlingswetter ging es ab in die Natur. Sechs Gruppen hatten dabei die Aufgabe, die Umwelt von Unrat zu befreien. Wie schon in den vergangenen Jahren bezog sich das von Müll zu befreiende Gebiet auf die Schwerpunkte im Bereich der Bundesstraße 82 und den umliegenden Feld- und Wirtschaftswegen.
Auch diesmal wurde wieder der Parkplatz und die Umgebung des Freibades Rhüden sowie der Schulplatz im Groß-Rhüdener Wald bis hin zur K 58 vom Unrat befreit. Ein weiterer Schwerpunkt war der Radweg von der Kreisgrenze im Norden bis nach Bornhausen. Rhüdens Ortsbrandmeister befand: „Es ist doch immer wieder erschreckend was in der Natur entsorgt wird.“ Ausgediente Fernseher, Fahrräder, Autobatterien und Verpackungsmüll waren unter anderem die „Ausbeute“.

Mehr zur Aktion "Kick the trash" erfahren sie in der "Beobachter"-Ausgabe vom 3. April – "damit der Tag gut anfängt!"