Frank Hencken Spitzenkandidat der Ortsratsliste

Spitzenkandidat Frank Hencken (links) und Abteilungsvorsitzender Thorsten Struß (rechts).

Jahreshauptversammlung der SPD Rhüden

Während der jüngsten Jahreshauptversammlung trafen sich die Rhüdener Sozialdemokraten in der Gaststätte „Alter Kammerkrug“ in Rhüden.

Thorsten Struß begrüßte die anwesenden Mitglieder und Gäste und freute sich besonders, den Kreistagsabgeordneten Rolf Mild in Rhüden begrüßen zu dürfen.
Nachdem das Protokoll von den Anwesenden angenommen wurde, trug Thorsten Struß den Jahresbericht vor und ging auf die regelmäßig stattfinden Vorstandssitzungen ein. Auch der traditionelle Fackelumzug erfreute sich wieder eines regen Besuchs und man plane in diesem Jahr am 29. Oktober wieder einen Fackelumzug durchzuführen. Im Anschluss an den Kassenbericht des Abteilungskassierers Bernd Schwarz folgte der Revisionsbericht durch Malte Sander, der eine einwandfreie Kassenführung bestätigte und die Entlastung von Kassierer und Vorstand beantragte. Diese wurde von der Versammlung einstimmig erteilt.
In Vorbereitung an die Kommunalwahl wurde Frank Hencken von der Versammlung einstimmig zum Spitzenkandidaten für die Ortsratsliste nominiert. Frank Hencken bedankte sich für das entgegengebrachte Vertrauen. Die Kandidaten für die Orts- und Stadtratslisten werden auf der nächsten Ortsvereins Mitgliederversammlung gewählt. Bereits am 17. März wurde Frank Hencken als Kreistagskandidat im Rahmen der letzten Mitgliederversammlung des Ortsvereins nominiert.
Abschließend wurden wichtige kommunalpolitische Themen, wie zum Beispiel der innerörtlicher Hochwasserschutz und der Erhalt beziehungsweise der Ausbau der Kinderspielplätze diskutiert.
Bei diesen wichtigen Themen hatte sich die SPD Rhüden bereits gut im Ortsrat eingebracht und somit dazu beigetragen, dass der Spielplatz „Robü“ erhalten bleibt. Ebenso setzten sie sich für den innerörtlichen Hochwasserschutz in Rhüden ein. Die ersten Maßnahmen könnten schon bald umgesetzt werden.