Halbfinalträume aus Beton

Bis zum erlösenden Tor durch den Leverkusener Lars Bender herrschte im Pfarrgarten große Anspannung.

Public-Viewing im Rhüdener Pfarrgarten wird am morgigen Freitag fortgesetzt

Rhüden (JK). Wie es die Herren von Lesbos und Akropolis geschafft haben, ins Viertelfinale zukommen, bleibt dahingestellt. Im Ergebnis-Fußball sind solche Fragen vollkommen uninteressant. Was zählt, sind die Zähler. Und am Freitag wird abgerechnet – auch wieder im Rhüdener Pfarrgarten, ab 20 Uhr.
Die Dänen sind „dänen“ seit dem letzten Spiel in der Gruppenphase B übel gesinnt, die sie samt Smörebröd in die Wüste gejagt haben. Jetzt steht Gyros auf dem Speiseplan der Jogi-Löwen. Dass Robben keine Tore schießen können, weil sie halt harmlose Tierchen sind, hat Deutschland ja schon vorher gewusst. Jedoch bestehen leichte Zweifel daran, ob das leckere Gyros, das am kommenden Freitag auf dem Speisezettel von Chef-Koch Holger Stromberg steht, nicht vielleicht von den Deutschen schon vorab bezahlt wurde. Aber egal:
Mit 2:1 besiegte Deutschland Dänemark in Lemberg durch Tore von Podolski (19. Minute) und Lars Bender (80. Minute). Krohn-Dehli hatte die Partie mit seinem 1:1 (24. Minute) eine knappe Stunde lang ziemlich nervenaufreibend gemacht. Alles das ist jetzt aber Wurscht (beziehungsweise „Suflaki“) für den Moment. Jetzt müssen sich der „Lahm(e)“ und der „Bänder“ am Riemen reißen und gegen die Griechen das Halbfinale klar machen. Eine durchaus machbare Aufgabe, finden die Rhüdener Fans des Public Viewing.
Die Stimmung beim Spiel gegen die Dänen jedenfalls war wiederum grandios und von vollstem Vertrauen in die Leistung unserer erfolgreichen Turnier-Mannschaft geprägt. Nach dem erlösenden Tor von Lars Bender machte sich neben allem lauten Tor-Gejubel alsbald eine befreiende Spielfreude breit. Oder anders ausgedrückt: Lass Gyros kommen, die Rhüdener vergnügen sich unterdessen weder an Ouzo, Retsina oder an Calamari fritti, sondern an der Analyse des Unterschiedes zwischen Abseits- und Schuldenfalle - ganz entspannt bei Bier und Bratwurst.