Harzklub wandert zum Grünkohlessen

Wann? 08.03.2015 09:30 Uhr

Wo? Volksbank, Katelnburgstraße, 38723 Rhüden DE
Der Dillsgraben ist der größte Einzelerdfall Niedersachsens.
Rhüden: Volksbank |

Erst wird der Dillsgraben angesteuert, dann geht’s nach Bönnien

Am Sonntag, 8. März, lädt der Harzklub-Zweigverein Mechtshausen-Rhüden seine Mitglieder und besonders auch interessierte Gäste herzlich ein.
Die Wanderer treffen sich um 9.30 Uhr mit Autos und Wanderführer Manfred Gomolak am Volksbank-Parkplatz in Rhüden, bilden Fahrgemeinschaften und fahren nach Bockenem zum „Schützenhaus“ (Am schwarzen Holz, dort, wo sich früher die Gaststätte Linne befand), von wo aus die Tour beginnt. Sie führt durch die Feldmark, bis nach dreieinhalb Kilometern der größte Einzelerdfall Niedersachsens erreicht wird. Nach einem kleinen Stück Weges in den Wald hinein, oberhalb des Dillsgrabens, wird die Schutzhütte erreicht, wo für die Wanderer warme Getränke bereit gehalten werden. Nach einer Pause geht es hinunter zum Erdfall mit wunderschönem Blick auf den Dillsgraben. Anschließend erfolgt der Rückweg zum Ausgangspunkt.
Es handelt sich um eine leichte Wanderung, die ungefähr sieben Kilometer lang ist und bei der festes Schuhwerk erforderlich ist. Wanderer, denen die Strecke zu weit ist, können vom Dillsgraben mit dem Auto zum Ausgangspunkt mit zurückfahren. Die Nichtwanderer, die die „Gaststätte Maas“ direkt anfahren, sollten sich zu Beginn des Essens um 13 Uhr dort einfinden. Für Rückfragen steht Manfred Gomolak unter Telefon (05067) 697217 zur Verfügung. Aus organisatorischen Gründen ist eine Voranmeldung unter der genannten Telefonnummer bis zum 3. März erforderlich