Mehr Sicherheit durch Sponsorin

Wilhelm Schöbel und Bürgermeisterin Irene Pülm spendeten je einen Rettungsring.

Plasmabildschirm und Rettungsringe übergeben

Bevor der Zugführer der Ortsfeuerwehr Rhüden Mike Illers am vergangenen Freitag den Startschuss zu einer Zugübung mit dem Thema „ Hochwasser“ geben konnte, hatte der Ortsbrandmeister Timo Hurlemann für alle Anwesenden noch eine Überraschung im Gepäck.
Es war gelungen für die Sicherheit, aber auch für die doch heutzutage so wichtige Kommunikation bei Hochwasserlagen im Ortsteil Rhüden wichtige Hilfsmittel durch Sponsoring an Land zu ziehen.

In punkto Sicherheit überreichte die Ortsbürgermeisterin Irene Pülm im Namen des Ortsrates Rhüden und von der Verkehrswacht Seesen-Langelsheim-Lutter die Vorsitzenden Wilhelm Schöbel und Horst Sievers je einen Rettungsring mit 30 Meter Leine. Diese Rettungsringe sollen in Zukunft bei Hochwasser an markanten Punkten entlang der Nette für mehr Sicherheit sorgen.
Der Wert der gespendeten Rettungsringe beläuft sich auf 150 €.

Zum Thema Kommunikation wurde der Ortsfeuerwehr Rhüden einen Plasmabildschirm im Wert von 800 € überreicht. Aus den Händen von Jörg und Tina Detka ( EP Detka Elektronikfachhandel in Rhüden ) konnte Ortsbrandmeister Hurlemann das edle Stück in Empfang nehmen. Dieser Plasmabildschirm dient beim Hochwasser zur Abarbeitung der Sandsackanforderung. Auf ihm werden alle anfallenden Einsätze dem Einsatzleiter an der Logistikstelle West ( Sandsackfüllanlage ) angezeigt.

Die Ortsfeuerwehr Rhüden möchte sich an dieser Stelle für die doch nicht alltäglichen gesponserten Gegenstände bei dem Ortsrat Rhüden, der Verkehrswacht Seesen- Langelsheim-Lutter und bei Jörg und Tina Detka ( EP Detka ) recht herzlich bedanken.