Mit Blaulicht und neuer Dirigentin in den Musiksommer

Vorbereitungen des Musikzuges der Freiwilligen Feuerwehr Rhüden laufen auf Hochtouren / Wania Israel übernimmt Zepter

Rhüden (bo). Eine „Blaulichtparty“, was ist das denn? Ganz einfach: Man nehme den Musikzug der Freiwilligen Feuerwehr Rhüden, deren 112. Geburtstag und den Wunsch, eine Party zu feiern. Der Musikzug lädt zu dieser besonderen Veranstaltung am Sonnabend, 23. Juni, und Sonntag, 24. Juni, auf das Areal der Freiwilligen Feuerwehr Rhüden in der Lindenstraße ein.
Die Vorbereitungen laufen bereits auf Hochtouren. Die Ziele sind festgelegt, das Programm ist abgesprochen; alles, was dem leiblichen Wohl zuträglich ist, wurde geordert.
Der übergeordnete Gedanke dieser Veranstaltung ist der Wunsch nach Spaß und Fröhlichkeit mit den Rhüdener Bürgern und Gästen der Umgebung, mit den Kameradinnen und Kameraden der Feuerwehr und den Vereinen. Einfach so, ohne viel „Tam Tam“ Musik hören, Mitwippen und Tanzen, etwas essen und trinken, miteinander ins Gespräch kommen. Ein weiteres Ziel ist es, den neu orientierten Musikzug Rhüden mit seiner neuen musikalischen Leiterin zu präsentieren.
Mit Wania Israel ist es dem Musikzugführer und dem Kommando der Feuerwehr gelungen, einen echten Profi für dieses Amt zu verpflichten. Nach einer fundierten Ausbildung an einer Musikfachschule studierte Wania Israel an der Musikakademie in Sofia und schloss den Studiengang mit Abschluss ab. Es folgten Weiterbildungen im Ausland sowie diverse Solo- und Orchesterkonzerte. Sie war Orchestermitglied bei Musikgrößen wie Herbert von Karajan und Leonard Bernstein, machte ihre Meisterausbildung an der Musikakademie in Detmold und ist heute langjähriges Orchestermitglied am Theater in Hildesheim. Wania Israel kann viel Erfahrung in der Leitung von Blasorchestern und in der Nachwuchsarbeit nachweisen.
Das Programm der „Blaulichtparty sieht am Sonnabend, 23. Juni, um 17.30 Uhr die Eröffnung durch Ortsbrandmeister Timo Hurlemann und den Musikzugführer Uwe Euler vor. Ab zirka 17.45 Uhr folgt die musikalische Vorstellung des Feuerwehrmusikzuges Rhüden unter der Leitung der neuen musikalischen Leiterin Wania Israel. Ab 20 Uhr folgte Musik aus Rock und Pop vom Feinsten mit der Big Band der Feuerwehr Dingelbe – ein Muss für jeden Swing-Liebhaber. Im Anschluss gibt es Musik und Fun mit dem DJ-Team 112. Dazu gibt es leckere Cocktails, Herzhaftes vom Grill, kühle Getränke vom Fass, Fischbrötchen, Pommes frites und vieles mehr. Am darauffolgenden Sonntag ist ab 11 Uhr ein Frühschoppen mit der Bluesband „Shot-Gun“ geplant.
In der Pause erfolgt die Vorstellung des Musiknachwuchses (Musikalische Früherziehung, Blockflötengruppe) und ab 14 Uhr spielt das Sinfonische Blasorchester des MTV Seesen. Zum Rahmenprogramm gehört ein Kinderprogramm mit Hüpfburg, Kinderschminken und vieles mehr.
Der Eintritt ist frei, die Preise sind wie gewohnt moderat und familienfreundlich. Häufig ist es schwierig, neben Beruf und Familie ein Hobby zu verfolgen. Wie viele Vereine hat auch der Musikzug Rhüden in der heutigen kurzlebigen Zeit Mühe, neue Mitspieler zu gewinnen. Musizieren kann ein entsprechender Ruhepol sein und macht in der Gruppe nochmal so viel Spaß wie allein. Stets auf der Suche nach Musikern wendet sich der Musikzug auf diesem Wege an alle, die Spaß an der Musik haben, egal ob „feuerfester“ Musiker mit Erfahrung, junger oder lebenserfahrener Musikfreund, der schon immer ein Instrument lernen wollte; alle sind herzlich eingeladen, mitzumachen.
Wer sich angesprochen fühlt, kann gern Kontakt mit dem Musikzug aufnehmen und zwar mit Musikzugführer Uwe Euler, Telefon ( 05384) 70684), oder über das Internet auf der überarbeiteten Homepage www.feuerwehr-rhueden.de. Die wöchentlichen Proben finden jeden Montag ab 19.30 Uhr in Rhüden im Hotel zum Rathaus statt.