Mit Faltbooten auf dem Yukon

Seesen (AK). Im Juni 2008 machte sich eine Gruppe von sechs begeisterten Faltbootfahrern aus dem Raum Goslar auf, um einen lange gehegten Wunsch in die Tat umzusetzen. Mit insgesamt 480 Kilogramm Gepäck erkundete man auf 400 Kilometer Flussstrecke des Yukon-Rivers mit den eigenen Faltbooten die Spuren der noch jungen Geschichte Nordamerikas. In Whitehorse, Kanada, gestartet verlebten die Abenteurer auf ihrem Weg nach Minto zehn wunderschöne, erlebnisreiche Tage. Am Montag, dem 4. Juni, laden die Expediteure herzlich zu ihrem Bildervortrag im „Haus der Vereine“ in Rhüden ein. Alle Neugierigen können sich den Bildervortrag um 20 Uhr im Rahmen der Vortragsreihen der Natur- und Heimatfreunde Rhüden ansehen.