Miteinander stärker werden

Die neue Schulleiterin Silke Preuße bei ihrer Ansprache. (Foto: Koch)

Einschulungsfeier für 45 Kinder an Rhüdener Grundschule

Am vergangenen Sonnabend wurden 45 Kinder aus den Ortsteilen Bornhausen, Mechtshausen und Rhüden in die Rhüdener Grundschule eingeschult. Zuvor besuchten sie gemeinsam mit der neuen Rektorin Silke Preuße sowie den beiden Pädagoginnen und Klassenlehrerinnen Bärbel Schnurr und Katja Winkel die Rhüdener St.-Martini-Kirche. In der sehr gut besuchten Andacht wurden die Kinder gesegnet und Organistin Claudia Schaare begeisterte die jungen ABC-Schützen mit einer kindgerechten Aktion mit kleinen Knet-Kugeln, in denen die Kinder einen hübschen Schatz fanden.
Aufgrund des jüngsten Hochwassers konnte in diesem Jahr leider die Rhüdener Sporthalle nicht für die Begrüßungsveranstaltung genutzt werden. Daher musste man in die für diese Veranstaltung etwas zu kleine Aula ausweichen. Daher konnten nicht alle Familienangehörigen bei der Ansprache der Rektorin zugegen sein. In ihrer Ansprache an die Kinder und deren Eltern hob Rektorin Silke Preuße, die seit dem 1. August des Jahres die Nachfolge von Burkhard Strübig angetreten hat, dass man allein nicht viel erreichen, dass man aber sich gemeinsam helfen und miteinander stärker werden kann, da einen dann kein Windstoß mehr so leicht durcheinanderbringt. „Im Miteinander zwischen Elternhaus und Schule kann man etwas Sinnvolles und Schönes schaffen“, so Silke Preuße. Und an die Eltern gewandt formulierte sie diesen Wunsch: „Ich wünsche mir, dass Sie die Arbeit an unserer Schule unterstützen, sich aktiv einbringen – mitarbeiten, dass wir gemeinsam einen Raum schaffen, in dem ihre Kinder in Ruhe und mit Freude gemeinsam lernen können.“
Nach diesen einleitenden Begrüßungsworten führten die 4. Klassen das Stück „Der Buchstabenbaum“ von Leo Lionni auf. Dabei taten sich die Buchstaben zusammen und bildeten Wörter und Sätze. Dadurch entstand etwas Neues, ein Sinn eben. Das macht sie stark gegen den Wind, der sie früher immer einfach durcheinander gewirbelt hatte. Die Pädagoginnen Ellen Lattas und Bärbel Schnurr hatten dieses Stück mit den Kindern eingeübt.
Außer den Erstklässlern wurden bereits einen Tag zuvor auch noch die Schulkindergartenkinder eingeschult. Der Förderkreis der Grundschule bewirtete zum Abschluss alle Anwesenden mit frischen Getränken und kleinen Leckereien. Der Förderkreis der Grundschule Rhüden hatte übrigens Spendendosen für das Aktionsbündnis „Rhüdener helfen Rhüdenern“ und die „Hochwasserhilfe Bornhausen“ bereitgestellt und spendete auch einen Teil der Einnahmen aus dem Verkauf von Speisen und Getränken.