Prima Musik, gutes Wetter und beste Laune

Das fröhliche Fest wurde erst nach etlichen Stunden verlassen. (Foto: Koch / Heinzel)

Rund 20 engagierte Mitarbeiter des KKRkümmern sich um das Wohl ihrer Gäste

Rhüden (JK). Die zahlreichen Besucher des diesjährigen Tanzes in den Mai im Rhüdener Freibad verließen das fröhliche Fest nach etlichen Stunden mit großer Zufriedenheit. Das Team des KKR hatte dafür wieder einmal sein Bestes gegeben. Gegen 19 Uhr herrschte noch relativ tote Hose auf dem bestens präparierten Festgelände. Schließlich wollten noch etliche Fußballbegeisterte den Ausgang des Pokal-Finales zwischen Dortmund und Bayern an den Bildschirmen zu Ende verfolgen. Jedoch hatten die Veranstalter dafür gesorgt, dass das Ganze auch vor Ort verfolgt werden konnte.
Die Festwiese füllte sich gegen 22 Uhr nach und nach, so dass sich zu vorgerückter Stunde wieder eine frohgestimmte Rhüdener Musik-Gemeinde vor der Bühne von DJ Heino & Co. zusammenfand.
Die rund 20 Mitarbeiter des KKR verhalfen durch ihr erneut unvergleichliches Engagement den Feiernden zu ihrem kulinarischen Recht. Und Freund Petrus hatte es dem KKR-Team offensichtlich nicht übel genommen, dass der langjährige Termin für dieses Happening vom 30. April etwas nach hinten geschoben wurde.
Positiv sehr auffallend war der hohe Anteil an jugendlichen Festteilnehmern. Um die Sicherheit kümmerte sich sowohl die örtliche Polizei als auch das achtköpfige Security-Team, aus der Nähe Braunschweigs, in absolut vorbildlicher Weise. Das KKR-Team ist sich daher sicher, mit der Verpflichtung eines Sicherheitsdienstes den richtigen Weg eingeschlagen zu haben. Daher wird es auch bei der spätsommerlichen Folgeveranstaltung, mithin der Oldie-Party am 11. August, wiederum den Security-Service geben.