Quali für Deutschlandpokal geschafft

Die Rhüdener Teilnehmer bei der Niedersachsenmeisterschaft der Kunstradfahrer.

Kunstradfahren: Fünf Fahrer des „Pfeil“ Rhüden waren bei der Niedersachsenmeisterschaft

Die Niedersachsenmeisterschaft der Jugend und Elite im Hallenradsport fand in diesem Jahr in der Lindenberg-Sporthalle in Osterode statt. Zwölf Vereine waren mit 56 Startern aus ganz Niedersachen vertreten.

Die Veranstaltung des RKB Solidarität und des BDR Niedersachsen richtete „Adler“ Hörden aus.
Vom „Pfeil“ Rhüden war im Einer Kunstfahren der Frauen Katrin Flügge die erste Starterin Sie fuhr ihr eingereichtes Programm mit kleinen Unsicherheiten und belegte somit Platz 3. Bei den Männern starteten Ernst Robert Pahl und Sascha Lüder. Trotz einiger Trainingsrückstände konnte Sascha Lüder Platz 2 und Ernst Robert Pahl Platz 3 belegen.
Mit großen Erwartungen gingen Natascha Rothe, Janine Sander, Ernst Robert Pahl und Sascha Lüder im Vierer-Eliterennen auf die Fläche. Ihr Ziel war es, die Grenze von 80 Punkten zu überschreiten. Sie fuhren ihr Fahrprogramm flüssig und korrekt. Am Ende ihrer Kür kam eine gute Punktzahl heraus und somit die erhoffte Qualifikation zum Deutschland Pokal, der in Mühlheim an der Ruhr stattfindet wird, heraus.
Sportler sowie Betreuer waren mit den gezeigten Leistungen zufrieden. Jetzt heißt es für die Vierer-Elitemannschaft, sich auf den Deutschlandpokal vorzubereiten.