Rhüdener Grundschüler erkunden Walderlebnispfad

Der Open-Air-Unterricht wurde mit dem Stockbrotschmaus abeschlossen. (Foto: Süpke)
Rhüden/Nauen (bo). Am vergangenen Freitag, dem letzten Schultag vor Pfingsten, waren die „Waldforscher“ auf dem Erlebnispfad bei Nauen unterwegs. 20 Kinder aus der Klasse 2a der Grundschule Rhüden erkundeten den neu gestalteten Erlebnispfad des Harzklubs Zweigverein Lutter, unter der Führung von Klaus Peter Süpke. Dabei mussten von den Schülern 20 Aufgaben aus den Bereichen Biologie, Geologie, Geschichte und Waldwirtschaft gelöst werden. Der Erlebnispfad ist ein echtes pädagogisches Juwel fand die Klassenlehrerin F. Preuße. Und die jungen Forscher freuten sich über den lebendigen Unterricht und das leckere selbst gebackene Stockbrot an der Ohe-Hütte.