Rhüdener Hundesportler erfolgreich

Die zwei- und vierbeinigen Teilnehmer beim ersten Agility-Turnier in diesem Jahr zeigten durchweg gute Leistungen.

Schäferhundeverein richtet Agiltiy-Turnier aus / Sechs Teilnehmer der ausrichtenden Ortsgruppe

Die Ortsgruppe Rhüden des Vereins für Deutsche Schäferhunde hat jetzt ihr erstes Agility-Turnier in diesem Jahr veranstaltet. Wie bereits bei vergangenen Turnieren konnte sich das Team der Ortsgruppe bereits im Vorfeld über einen regen Zuspruch freuen, sodass beide Tage mit jeweils 100 Startplätzen, innerhalb kürzester Zeit ausgebucht waren.
Zu Beginn des Turniers begrüßte die Agilitybeauftragte Marita Gertz die Ortsbürgermeisterin Irene Pülm, die eine kurze Ansprache hielt, um allen Teilnehmern für das Wochenende viel Spaß und Erfolg zu wünschen. Als Richterin stand wieder einmal Irmgard Zinn zur Verfügung, die wie immer sportlich fair gerichtet hat, und den Teilnehmern auch immer noch einen guten Tipp mit auf den Weg geben konnte.
Von der Ortsgruppe Rhüden gingen an diesem Wochenende sechs Teilnehmer an den Start, welche einige Erfahrungen und Preise mit nach Hause nehmen konnten. Am Sonnabend starteten Carsten Geistlinger mit Finlay (A1-Mini 2.Platz/Spiel Mini 5. Platz) und Bandit (Jumping A3-Midi 1. Platz), Andreas Gründler mit Lilly (A1-Standard 6. Platz/Spiel-Standard 15.Platz), Petra Gründler mit Fame (A1-Standard 10. Platz/Spiel-Standard 11. Platz), Christian Bremer mit Fenja (A3-Standard 9. Platz) und Marita Gertz mit Armani (A1 Standard 13. Platz).
Am Sonntag starteten wieder Carsten Geistlinger mit Finlay (A2-Mini 2. Platz/Spiel Mini 6. Platz) und Bandit (A3-Midi 1. Platz), Andreas Gründler mit Lilly (Spiel-Standard 3. Platz), Petra Gründler mit Fame (A1-Standard 6. Platz/Spiel-Standard 8. Platz), Christian Bremer mit Fenja (Jumping A3-Standard 12. Platz), Marita Gertz mit Armani (Spiel A1-Standard 24. Platz) und Sara Knauth mit Dusty (A1-Standard 14. Platz).
Außerdem schafften Carsten Geistlinger mit Finlay und Petra Gründler mit Fame ihren Aufstieg in die A2.
Bei schönem Wetter konnte das Turnier wieder einmal reibungslos durchgeführt werden und schon jetzt kann auf das Turnier am 5. und 6. Oktober geschaut werden, welches bereits ebenfalls schon ausgebucht ist. Ein besonderer Dank gilt aber vor allem wieder den vielen treuen Helfern die zur Stelle waren und tatkräftig mit angepackt haben.