Rhüdener Sozialdemokraten begutachten Spielplätze

Vorstand und Kandidaten der Rhüdener SPD auf dem Spielplatz „Vor der Hanlah“: (von links) Thorsten Struß, Bernd Schwarz, Pascal Sierra Llata, Andy Reineke und Frank Hencken. (Foto: bo)

Spielplätze an der „Hildesheimer Straße“, „Im Robü“ und „Vor der Hanlah“ in Augenschein genommen

Rhüden (uk). Der Vorstand der SPD-Abteilung Rhüden führte aktuell eine Spielplatzbegutachtung auf den Spielplätzen in Rhüden durch. Dabei wurden die Spielplätze an der „Hildesheimer Straße“, „Im Robü“ und „Vor der Hanlah“ in Augenschein genommen. Ziel der Besichtigung war, die Qualität und Ausstattung der Spielplätze festzustellen. Dabei fiel der Spielplatz „Vor der Hanlah“ mit den größten Mängeln auf. Einige dieser Mängel, wie zum Beispiel morsche Holzgeländer der Rutsche, Defekte an der Wippe und spröde Schaukeln beeinträchtigen sogar die Sicherheit der dort spielenden Kinder, nach Meinung der SPD Abteilung Rhüden. Ebenso fehlt ein sauberer und intakter Sandkasten.
Beim Spielplatz „Im Robü“ stellte man fest, dass die Ausstattung und Anzahl der Geräte mangelhaft ist. Ebenso fehlt eine Sitzmöglichkeit für begleitende Erwachsene. Beim Spielplatz „Hildesheimer Straße“ konnten bis auf kleine Mängel am Sandkasten keine weiteren Schäden beanstandet werden. Nach Meinung der SPD-Abteilung Rhüden sind dringend Modernisierungs- und Pflegemaßnahmen auf den Spielplätzen dringend notwendig. Attraktivität und Qualität der Spielplätze in Rhüden müssen gesichert sein und folglich sofort wiederhergestellt werden, so Vorstand und Kandidaten der Rhüdener SPD.