Riesen-Oktoberfest-Sause gefeiert

Rappeldickevoll: Eine Riesenstimmung herrschte beim diesjährigen Oktoberfest in Rhüden.

Mehr als 500 Gäste und die Showband „Dick & Durstig“ bringen Festzelt in Rhüden zum Brodeln

Der Kartenvorverkauf ließ ja schon erahnen, dass das zweite „Oktoberfest“ im größten Seesener Stadtteil ein Erfolg werden würde.

Aber was dann am vergangenen Samstag tatsächlich im bis auf den letzten Platz ausverkauften Festzelt der Firma Zech auf dem Rhüdener Feuerwehrgelände über die Bühne ging, dürfte die Mehrzahl der Besucher wohl zu Recht als „absoluten Hammer“ bezeichnen.
Über 500 Gäste, die teils im festlichen bayrischen Outfit gekommen waren, konnte der stellvertretende Rhüdener Ortsbrandmeister Oliver Rose begrüßen.
Pünktlich um 18 Uhr ging es dann auch in die „Vollen“!
Der Rhüdener Feuerwehrmusikzug unter der Leitung von Olaf Normann startete einen musikalischen Auftakt nach Maß. Die musikalische Palette reichte von zünftigen Märsche über bayrische Volkslieder bis hin zu Titelsongs aus bekannten Filmen. Das „Trompetenecho“ durfte da natürlich ebenfalls nicht fehlen.
Der Musikzug heizte das Zelt mit seinen Musikstücken zum Mitsingen ordentlich auf, so dass es die Gäste, nachdem sie sich am leckeren Essen der Fleischerei Behnke gestärkt hatten, nicht mehr auf den Stühlen hielt.
Nach dem zweistündigen Auftaktprogramm räumten die Feuerwehrmusiker schließlich die Bühne und überließen das Feld der Showband „Dick & Durstig“, die mit vier Musikern und einer stimmgewaltigen Sängerin das Zelt zum Kochen brachten. Volkstümliche Lieder, Deutsche Schlager, aktuelle Songs aus den Charts bis hin zu „Highway to Hell“ von AC/DC sorgten für eine fast durchgängig vollbesetzte Tanzfläche bis spät in die Nacht hinein.