Spielplatz „Robü“ auf Vordermann bringen

Frank Hencken, Thorsten Struß und Malte Sander bei der Arbeit.

SPD Rhüden möchte sich dafür einsetzen, dass genügend Spielplätze in Rhüden vorhanden sind

Noch vor gut einem Jahr stand der Spielplatz „Robü“ in Rhüden kurz vor der Schließung.

Doch der Ortsrat Rhüden sprach sich seinerzeit einstimmig für den Erhalt aller drei Spielplätze in Rhüden aus. Auf Grund der idealen und verkehrsruhigen Lage, möchten die Rhüdender Sozialdemokraten, den Spielplatz „Robü“ nicht nur erhalten, sondern ihn durch eine sinnvolle Ergänzung von neuen geeigneten Spielgeräten wiederbeleben. Ein entsprechender Antrag wurde durch das Ortsratsmitglied Frank Hencken bereits eingebracht und seitens der Verwaltung der Stadt Seesen wurde zumindest Gesprächsbereitschaft signalisiert.
Aber auch bei den vorhandenen Spielgeräten, ist nach Ansicht des Abteilungsvorsitzenden Thorsten Struß, dringender Handlungsbedarf. Die Genossen der SPD-Abteilung Rhüden trafen sich am verlangenden Freitag nicht nur um den Spielplatz in Augenschein zunehmen sondern auch um einmal selber Hand anzulegen.
Die noch vorhandenen Holzspielgeräte, dazu zählte eine Schaukel und eine Wippe wurden vom Moos befreit und anschließend mit der vom Baubetriebshof bereitgestellten Holzschutzglasur gestrichen. Des Weiteren wurden die Spielgeräte und die Grundstücksgrenzen mit dem Freischneider von dem hohen Gras befreit. D­as eifrige treiben blieb auch von einigen Anwohner und Spaziergängern nicht unbemerkt und fand viel Zuspruch.
Für das „Wackelmotorrad“ kam allerdings jede Hilfe zu spät. „Hier muss dringend über Ersatz nachgedacht werden“, so Thorsten Struß. Ebenso ist der Sandkasten nicht in einem optimalen Zustand. Es wurde zwar die marode Umrandung entfernt, aber leider wurde bisher noch keine neue Umrandung moniert, was dazu führt, dass das Gras bereits in den erneuerten Sand wächst.
„Auch zukünftig“, so Frank Hencken möchte sich die SPD dafür einsetzen, „dass genügend gut ausgestattete Spielplätze in Rhüden zur Verfügung stehen.“ Man sei breit auch im nächsten Jahr wieder einmal selber Hand anlegen­­­­­­­­, um den Pflegezustand auf den Spielplätzen zu verbessern.