Tödlicher Unfall zwischen Rhüden und Lamspringe

Der Fahrzeugführer erlitt bei dem Zusammenstoß so schwere Verletzungen, dass er, trotz erfolgter Reanimation, noch am Unfallort verstarb.

Am Sonnabend gegen 12.20 Uhr ereignete sich ein folgenschwerer Verkehrsunfall.

Ein 21-jähriger Fahrzeugführer aus Rhüden befuhr mit seinem VW Fox die L 466 aus Lamspringe kommend in Richtung Rhüden. Im Ausgang einer Rechtskurve verlor er auf der regennassen Fahrbahn die Kontrolle über sein Fahrzeug und kam ins Schleudern. Hierbei kam er nach rechts von der Fahrbahn ab und prallte mit der Fahrerseite gegen einen Straßenbaum. Der Fahrzeugführer erlitt bei dem Zusammenstoß so schwere Verletzungen, dass er, trotz erfolgter Reanimation, noch am Unfallort verstarb. Vor Ort war die Freiwillige Feuerwehr aus Lamspringe zur Bergung des Fahrers eingesetzt. Die Bestürzung über den Tod des 21-jährigen ist auch in Rhüden und Umgebung groß. Der 21-Jährige war in Dannhausen aufgewachsen und in Bad Gandersheim zur Schule gegangen.