Tolle Ferienpass-Aktion:Ein Tag auf dem Kinder-Bauernhof

Spaß beim Füttern für die Zwei- und Vierbeiner.

Ziegenfütterung statt Konsolenspiel und Zuckerrüben an Stelle von Würfelzucker – So viel Spaß kann die Natur machen

Für alle, die in den Sommerferien nicht die Möglichkeit haben zu verreisen, werden auch in diesem Jahr wieder tolle Freizeitaktionen dank des Ferienpasses angeboten. Am gestrigen Mittwoch stand ein Besuch des Rhüdener Kinderbauernhofs, an dem zahlreiche kleine Tier- und Bauernhof-Fans teilnahmen, auf dem Programm.

Am gestrigen Mittwoch durfte im Rahmen des Ferienpasses frische Landluft auf dem Rhüdener Bauernhof der Familie Schellmann geschnuppert werden.
Hier konnten die Kinder feststellen, dass Kühe garnicht lila sind und Eier scheinbar doch nicht in Pappkartons heranreifen. Bei strahlend blauem Himmel und jeder Menge Sonnenschein durften die Sprösslinge zunächst einmal die Hühner und Ziegen füttern, die schon sehnlichst auf ihr Frühstück warteten.
Euphorisch und mit großen Augen begrüßten die Ziegen die neugierigen und anfangs noch zaghaften Kinder. Auch wenn die gehörnten Vierbeiner nur schwerlich satt zu bekommen waren, so mussten die Besucher doch dringend weiter, denn es wartete schon eine weitere große Überraschung: der beeindruckend große Mähdrescher. Er brachte die Kinderaugen zum Leuchten und durfte zur Freude aller sogar „bestiegen“ und genauestens begutachtet werden.
Auch die beiden Trecker, die ein wenig im Schatten des „Kolosses“ standen, waren ein weiteres Highlight für die Kleinen und wurden ebenfalls ausführlich auf die Probe gestellt.
Vom Durst geplagt ging es im Anschluss in die angenehm kühle Scheune, in der Inken Schellmann den nächsten Programmpunkt vorbereitet hatte. Dieses Mal waren allerdings die grauen Zellen gefragt.
Schellmann erklärte den neugierigen Kindern neben den verschiedenen Getreidesorten auch die Herstellung von Zucker durch Zuckerrüben.
Gestärkt und ein wenig abgekühlt durfte anschließend an einer Modellkuh hand angelegt werden. An einem mit Wasser gefüllten Gummieuter konnten die Kinder die Holzkuh melken.
Für die Teilnehmer war der Aufenthalt auf dem Kinderbauernhof eine durchaus gelungene Abwechslung zum täglichen Fernsehprogramm.