Toller Laternen- und Fackelumzug der SPD Rhüden

Die Freude der Kinder konnte man deutlich in ihren Gesichtern sehen.

Auch dieses Jahr war er wieder ein großer Erfolg / Anschließende Stärkung für die „ganze Truppe“

Am vergangenen Sonnabend veranstaltete die SPD Rhüden ihren traditionellen Laternen- Fackelumzug durch die nächtlichen Straßen von Rhüden.

Nachdem sich alle Kinder mit Fackeln eingedeckt hatten, gab der Abteilungsvorsitzende Thorsten Struß pünktlich um 18 Uhr den Startschuss zum diesjährigen Fackelumzug.
Dieses Jahr führte die Strecke „vom Haus der Vereine durch die Kirchstraße, Auf den Steinen zur Wilhelm-Busch-Straße“. Von dort aus ging es dann weiter durch die Katelnburgstraße, Johannesweg und Maschstraße wieder zurück zum Haus der Vereine wo sich die Rückkehrer erstmal stärken konnten. Hierzu hatten einige fleißige Hände bereits Bratwürste, Kürbissuppe und warme Getränke vorbereitet.
Aufgrund des großen Andrangs, mussten die vielen hungrigen Besucher in diesem Jahr allerdings ein bisschen Geduld mitbringen. Die Kinder nutzen unterdessen die Möglichkeit, sich beim Lagerfeuer aufwärmen und Stockbrot zumachen. Aber auch die Erwachsenen kamen auf ihre Kosten und nutzen die Gelegenheit, für den ein oder anderen Plausch mit Nachbarn, Freunden und Bekannten.
Besonders möchte sich der Vorstand bei allen Helfern sowie bei der Rhüdener Feuerwehr und dem DRK Rhüden bedanken. Ohne deren Unterstützung wäre es nicht möglich gewesen, den Fackelumzug im Schutz der Dunkelheit durchzuführen.
Die Veranstaltung war in diesem Jahr wieder super besucht und somit, laut Frank Hencken ein voller Erfolg und hat allen viel Spaß gemacht. Deshalb haben sich die Rhüdener Genossen dazu entschlossen, auch im kommenden Jahr, Anfang November, wieder einen Laternen- und Fackelumzug anzubieten