Viertklässler sicher im (Fahrrad-)Sattel

„Super gemacht“: Abbiegen unter den wachsamen Blicken von Klassenlehrerin Silke Preuße

An der Grundschule Rhüden stand wieder die Fahrradprüfung auf dem Stundenplan

Ganz hervorragend meisterten die Mädchen und Jungen der beiden 4. Klassen der Grundschule Rhüden ihre Aufgabe. Für sie stand jetzt die Prüfung zum „Fahrradführerschein“ auf dem Stundenplan. Die begehrte Prüfplakette, die das verkehrssichere Fahrrad und die bestandene Prüfung signalisiert, wurde natürlich umgehend am Zweirad angebracht. Der Großteil der Kinder war übrigens mit recht neuwertigen Exemplaren angetreten.
Nach dem vorangegangenen Verkehrsunterricht – bei der 4a war dafür Klassenlehrerin Silke Preuße, bei der 4b Katja Winkel verantwortlich – und der anschließenden „theoretischen Prüfung“ – hier mussten wichtige Teile des Fahrrades benannt und Fragen zu Vorfahrt und Verkehrsschildern richtig beantwortet werden – ging es nun um die Praxis des Fahrens auf einer etwa drei Kilometer langen Rundstrecke durch das Dorf. Dabei kam es vor allem auf das richtige Verhalten an gefahrenträchtigen Punkten an. „Rechts vor links“, über- und untergeordnete Straßen, das Überqueren der Bundesstraße, das Verhalten an der Ampel – all das musste beherrscht werden. Angesichts des vorangegangenen Unterrichts und der inzwischen vorhandenen Fahrpraxis bereiteten aber beispielsweise Schulterblick und Richtungsanzeige keine Probleme mehr. „Ich habe am Vortag außerdem den Weg noch zweimal mit Mama geprobt“, sagte beispielsweise eine gut vorbereitete Lenya aus der 4a. Auch wenn es für den einen oder die andere im Anschluss noch eine kleine „Nachschulung“ gab, zeigten sich die Lehrkräfte mit den Leistungen ingesamt doch zufrieden.
Das galt auch für den Ersten Polizeihauptkommissar Lothar Niemann und Polizeihauptkommissar Wilfried Faber vom Polizeikommissariat Seesen, denn die präsentierten Fahrräder waren – bis auf ganz wenige schnell abzustellende kleine Mängel – allesamt in Ordnung. „Wir dürfen überhaupt in jüngster Zeit feststellen, dass die Eltern wohl öfter mit ihren Kindern auf dem Fahrrad unterwegs sind und auch mal einen Blick auf den Zustand der Zweiräder werfen“, sagte Wilfried Faber hocherfreut.
Bei der Fahrradprüfung in Rhüden an den Start gegangen waren: 4a: Lena del Pino Aragon, Linda Engel, Matteo Elias Hoppe, Dana Keunecke, Luca Klaus, Justin Limburg, Tristan Mediavilla Asenjo, Erik Meier, Raffaela Meier, Gina-Marie Neuber, Lenya Petzold, Christopher Prütz, Maurice Runge, Vanessa Schellmann, Joseleen Wölk, Hasan Zhivolli; 4b: Bastian Ackenhausen, Justin Berger, Pia-Sophie Brandt, Lenja Fehlig, Merle Flügge, Phillipp-René Haas, Sanja Hirschfeld, Maxim Mayer, Laurina Nasufi, Luca Stefan Schäfer, Mia Selbmann, Anna Steinhoff, Hedy Thiemann, Clara Victoria Wienrich, Fenja Melissa Wright, Angelo Zech.