Volle Granate, Renate!

Torfrock in Rhüden: Im Hotel zum Rathaus wurden mehrere Hundert Fans mit Songs wie „Beinhart“ und „Rollo, der Wikinger“ versorgt.

Torfrock-Konzert brachte Hotel „Zum Rathaus“ zum Kochen / Status-Quo-Coverband als gelungener „Opener“

Was am vergangenen Wochenende im Saal „Zum Rathaus“ in Rhüden über die Bühne ging, hat der Saal wohl noch nicht erleben dürfen. Als die Türen öffneten, stürmten zahlreiche Besucher in den Saal. Die Bühne war bereits mit den Verstärkern und Instrumenten von Deutschlands ersten und einzigen Status Quo Covershow der „Tribute to Status Quo Band“ bestückt. Und Punkt Viertel nach Acht begann die Show „In the name of Status Quo“, einen Hit nach dem Anderen rockten Mathe Berking, Rainer Gaus, Jörg Kiwitt und Tobi Euler von der Bühne in den vollgefüllten Saal.
Die Temperaturen im Saal stiegen und der Schweiß lief sichtlich bei den Jungs auf der Bühne. Das Publikum forderte, feierte lautstark mit und beim bekanntesten Song „In the army now“ gab es kein Halten mehr.
Es gibt selten eine Tributeband, die so authentisch am Original ist wie diese. Als Zugabe spielte die Band den Klassiker „Down, down“ und machte die Bühne schließlich für den Umbau frei. Tobi Euler von „Artists Entertainment“ nutzte die Zeit, um sich bei den Sponsoren und der Chefin des Hauses, Monika Wienrich, für die harmonische Zusammenarbeit zu bedanken. Dann war es so weit, die Torfrocker betraten die Bühne und die Stimmung im Saal war vom ersten Song an spitze. Neben den Klassikern „Beinhart wie ein Rocker“, „Volle Granate Renate“ oder „Ra-Ta-Ta Zong“ spielten sie aber die torfrocküblichen Songs „Boxer Liebe“, „Liebeslied“ oder „Rollo der Wikinger“.
Trotz ihres Bestehens seit 1977 kamen die Torfrock-Urgesteine Klaus Büchner und Raymond Voss locker und flockig rüber und brachten den einen oder andere Witz zu Gehör. Nach über 90 Minuten Abfeiern wurde die Band mit tosendem Applaus geehrt und ehrenvoll entlassen. Tobi Euler bedankte sich für den reibungslosen und ruhigen Ablauf und verzeichnete keinerlei Zwischenfälle.
Ein weiteres Event für März ist bereits in der Planung und wird rechtzeitig angekündigt. Man darf also gespannt sein und hat vielleicht zu Weihnachten schon die Möglichkeit sich Tickets zu sichern.