Wasser marsch im Freibad

Buchstäblich mit Hochdruck wird das Freibad „fit“ gemacht.

Badesaison in Rhüden wird am 14. Mai eröffnet

Mit Hochdruck wird an der pünktlichen Saisoneröffnung im Rhüdener Freibad gearbeitet. „Es tut sich was im Bad,“ so die vielen Besucher auf ihren Touren rund um Rhüden. Auch die ersten Investitionen greifen. Ein neuer Rasenmäher, in den der TSV Rhüden investieren musste, sorgt für eine ansehnliche Liegefläche.

Stefan Freudenberg, der unermüdlich am Becken zu tun hat, kann freudestrahlend berichten, dass das Becken sich mit dem klaren Nass füllen kann. „Es sind noch viele kleine Dinge hier und dort zu erledigen, aber wir schaffen das“, ist sich die neue Pächterin Manuela Schwarz sicher. Zum Glück wird sie tatkräftig unterstützt und man kann förmlich zusehen, wie das Bad aus dem Winterschlaf erwacht. „Hoffen wir, dass Petrus mitspielt und uns einen schönen Sommer schenkt“, so der Tenor aus der Gruppe der vielen Helfer. Die Besucher dürfen gespannt sein und sich auf eine schöne Badesaison im Freibad Rhüden freuen. Manuela Schwarz hofft auch im Badebetrieb auf die freundliche Unterstützung der Besucher. „Ich würde mich über gute Verbesserungsvorschläge freuen, denn schließlich ist es auch für mich als Pächterin im ersten Jahr gewiss nicht einfach“, sagte sie. Die Rhüdener dürfen auf alle Fälle gespannt sein und sich zur Eröffnung auch auf ein Kuchenbuffet und gegrillte Leckereien freuen.